Luxuriöse Versace-Villa wird um 125 Mio.$ verkauft

Casa Casuarina

Luxuriöse Versace-Villa wird um 125 Mio.$ verkauft

Die Villa, vor der Modeschöpfer Gianni Versace ermordet wurde, wird nun um 125 Millionen Dollar verkauft.

Die extravagante und berühmte Villa in Miami Beach, besser bekannt als Casa Casuarina, die früher dem verstorbenen Modedesigner Gianni Versace gehörte, steht nun zum Verkauf frei. Die Villa besitzt zehn Schlafzimmer und elf Badezimmer, die allesamt in dem einzigartigen Versace-Stil eingerichtet sind. Der Besitzer der Villa, Telecom-Magnat Peter Loftin, kaufte das Anwesen im Jahr 2000 und wandelte das Haus in ein Boutique Hotel und einen privaten Club um.

Luxus-Flair
Die Summe von 125 Millionen Dollar  hat auch ihren Grund: Versace-Muster auf den Böden, eine goldene Küche, ein Pool mit goldenem Beckenrand,  Freskomalerien an den Wänden, sowie Medusa-Mosaiks zieren das gesamte Haus. Versace kaufte das Haus 1992 zu einem Preis von unter 10 Millionen Dollar und investierte 33 Millionen Dollar in die Renovierung.

Tatort des Dramas
Das Haus wurde 1930 von Architekt Alden Freeman gebaut – es sollte eine Hommage an das älteste Haus in der westlichen Hemisphäre in Santo Domingo sein. Die Krönung: auf der riesigen Dachterrase hat man einen traumhaften Blick auf den Ozean. Der dunkle Schatten über der Villa bleibt jedoch trotzdem bestehen: 1997 wurde Versace vor dem Haus von Andre Cunanan getötet. Donatella Versace wollte die Villa ihres Bruders nach seinem Tod so schnell wie möglich  verkaufen, Peter Loftin kaufte sie damals zu einem Preis von 20 Millionen Dollar.

Diashow: Versace-Villa

Versace-Villa

×