H&M: zu dünne Models für 'Plus-Size'-Werbung

Heftige Kritik

H&M: zu dünne Models für 'Plus-Size'-Werbung

Die Diskussion um „Übergrößen-Models“, die in Wirklichkeit gar keine sind, wird immer lauter.

In letzter Zeit häufen sich die Diskussionen, ob „XXL“- Models denn wirklich „Plus-Size“ sind. Robyn Lawley zum Beispiel ist eines der berühmtesten „Übergrößen“-Models und wir gerne in diversen Kampagnen eingesetzt. Doch sind ihre Kolleginnen und sie wirklich "Plus-Size"-Models? Von richtig fiesen Speckröllchen an Bauch und Hüfte oder breiten Oberschenkeln fehlt Lawely und anderen nämlich jede Spur. Nun setzt die schwedische Modekette H&M noch eines drauf und verstärkt die bereits existierende Debatte.

Viel zu dünn für "Plus-Size"
Der Mode-Gigant wirbt nun auch mit „Plus Size“-Models in seinem neuen Katalog und auf der Website.
Nach dem Erscheinen der Bider hagelt es nun heftige Kritik: Die Models seinen für XXL-Kampagnen viel zu dünn. Sie würden ein falsches Bild vermitteln und zu einem unnatürlichen und ungesunden Frauenbild beitragen. Ein Sprecher des Moderiesen versucht auf Anfrage des dänisches Senders TV2 unumgänglich zu beschwichtigen: „Alle unsere „Plus Size“-Models haben Größe 44 bis 54, und das gilt auch für die Models auf den Fotos. Ein andere gesteht wiederrum ein, dass einige der Damen eventuell auch „Medium“ tragen könnten und daher vielleicht nicht ganz passend gewählt wurden.

Magere Frauen sind das Ideal???
„Wenn H&M diese Models „XXL“ nennt, bekräftigen Sie damit, dass magere Frauen das Ideal sind.
H&M muss dafür die Verantwortung übernehmen“, so die Anti-Bulimie Sprecherin Emma Igelström. Auch Model Tyra Banks hat sich bereits öffentlich gegen die Betitelung „Plus-Size“ ausgesprochen, da der Grad zwischen „normalen und „Übergrößen“-Models so minimal, beziehungsweise oft nicht vorhanden ist, das eine eigene Bezeichnung eigentlich hinfällig ist. Es scheint beinahe so, als wäre das letzte Wort in der immer lauter werdenden Diskussion noch lange nicht gesprochen. Wir können gespannt sein, welche Kampagne als nächste für Aufregung sorgt..

Diashow: Plus Model Mag-Kampagne

Plus Model Mag-Kampagne

×