Die Geschichte der Monatshygiene

Was gab es vor Tampons?

Die Geschichte der Monatshygiene

Wie Frauen im Laufe der Jahrtausende Monatshygiene gehandhabt?

Auch wenn Frauen heutzutage eine Vielzahl an Möglichkeiten der Monatshygiene zur Verfügung steht, ist es für die meisten die Regelblutung eine große Alltagsbelastung, insbesondere wenn man das Haus verlässt: "Tampons dabei?", "Sickert was durch?" etc. sind Gedanken, die wohl jede Frau kennt.

Kaum vorzustellen, wie Frauen in den Jahrhunderten vor der Erfindung der Tampons und Wegwerfbinden die Monatshygiene regelten. Von den unkonventionellen Methoden, wie man seit dem Altertum die Monatsblutung in den Griff bekam:

Regelblutung: Hygienemethoden im Laufe der Zeit 1/6
Altertum

Im alten Ägypten bastelten sich Frauen weiche Stäbchen aus Papyrus und führten diese wie ein Tampon ein. Im antiken Griechenland wickelte man Holzstäbe mit Wolle. In anderen Teilen der Welt kamen Materialien wie Papier, Moose, Schwämmchen, Tierhäute und Gräser zum Einsatz.