Badeanzüge probieren nervt nachweislich

Wisschenschaftlich belegt:

Badeanzüge probieren nervt nachweislich

Artikel teilen

Es gibt nichts Anstrengenderes als Badeanzüge zu probieren, jetzt wurde es wissenschaftlich bestätigt

Es raubt uns den letzten Nerv und jedes Mal, wenn wir im Frühling in den Kasten blicken und uns wiederholt vornehmen, endlich einen neuen Badeanzug oder Bikini zu besorgen, überkommt uns der Angstschweiß.

Maßarbeit
Es ist keine Frage der Größe oder Figur, ja nicht einmal der Einstellung: das Shopping nach neuen Schwimm-Outfits ruiniert einem oft  den Tag. Und das hat nun die australische Psychologin Marika Tiggemann wissenschaftlich bewiesen: Es zerschmettert unser Ego und ist schädlich für die Seele. Im Journal Sex Roles wurde ihre Studie, die mit über 100 Frauen betrieben wurde, veröffentlicht. Die Befragten mussten sich folgende Szenarios vorstellen:

  •        Einen Badeanzug in der Umkleidekabine anzuhaben
  •        Am Strand mit einem Badeanzug herumzulaufen
  •        Jeans und ein Sweatshirt in einer Umkleidekabine anzuhaben
  •        Am Strand mit Jeans und einem Sweater herumzulaufen

Danach mussten Fragebögen über diverse Gefühle und Stimmungen ausgefüllt werden. Das Resultat war wenig überraschend: der Gedanke, einen Badeanzug zu tragen stresste den Großteil der Teilnehmerinnen. Witzig ist, dass die Vorstellung einen String am Strand zu tragen weniger negative Gefühle hervorruft, als der Gedanke an einen Badeanzug in der Umkleidekabine, vielleicht sogar noch unter einem Neonlicht vor dem Spiegel.

Resultat
Wir selbst sind unsere härtesten Kritiker: auf uns alleine gestellt sein und vor einem Spiegel unserer eigenen Meinung ausgeliefert sein sorgt für Panik. Es ist ein innerer Prozess, sich selbst und jedes Körperdetail total zu zerlegen und hat Effekte auf unsere Psyche. Der Rat der Studien-Autorin? Spiegel und den Vergleich mit anderen vermeiden.

Aha, also könnten wir auch in kältere Gefilde ziehen, wo wir das ganze Jahr über Jeans und Sweater tragen können!

Bikinis Sommer 2012

Bikini von H&M, Tanga 9,95 Euro, Bandeau Top 12,95

Bikini mit Ethnomuster von Mango 19,99 Euro

Monokini mit Fransen von Asos, 35,99 Euro

Bikini mit Schlangenprint von Roberto Cavalli über stylebop.com, 160 Euro

Bikini von H&M, Bandeau-Top 12,95 Euro, Tanga 9,95 Euro

Monokini von Asos, 50 Euro

Gehäkelter Monokini von Asos, 42, 66 Euro

Kaftan von Ted Baker, 105,31 Euro über www.asos.com

Badenazug von Asos, 46,66 Euro www.asos.com

Agent Provocateur-Monokini mit Cut-Outs 360 Euro über www.netaporter.com

Bikini von Guillermina Baeza bei Mango, 59,99

Bandeau-Top von Victoria's Secret, 50 Dollar zu bestellen über www.victoriassecret.com

Missoni-Bikini über netaporter.com, 255 Euro

Kaftan von Milly über neta

Bikini von Mango, 59,99 Euro

Dunkelblauer Kaftan von Melissa Odabash, 225 Euro über netaporter.com

Bikini von Etro, bei stylebop.com 149 Euro

Kaftan mit Leoprint von Victoria's Secret, 58 Dollar - zu bestellen über www.victoriassecret.com

Bikini von Guillermina Baeza bei Mango, 59,99

Assymetrischer Badeanzug von Lanvin, 440 Euro bei netaporter.com

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo