Babykeeper entlastet Mütter

Neue Erfindung

Babykeeper entlastet Mütter

Der Babykeeper sorgt jetzt für Hilfe, wenn Mütter es einmal ganz eilig haben!

So gut wie alles mit nur einer freien Hand zu erledigen, ist eine Tätigkeit die die meisten Mütter sehr schnell gezwungen sind zu lernen, sobald das Baby da ist. Doch auch Mütter müssen hin und wieder einmal aufs stille Örtchen oder schnell etwas mit zwei Händen erledigen und wenn niemand gerade in der Nähe ist der einem hilft, muss man improvisieren.

Damit der Alltag frisch gebackenen Müttern erleichtert wird, erfand man den „Babykeeper“. Diese clevere  Babytrage unterscheidet sich ein wenig von allen anderen, denn sie hat ganz am Ende der Träger zwei Haken, mit denen man das Baby ganz einfach an Türen hängen kann, wenn es einmal ganz schnell gehen muss, man sich die Hände waschen will oder  gerade in der Umkleidekabine etwas anprobieren möchte.

Erfunden wurde der Babykeeper von den Schwestern Tonja King, die selbst vier Kinder hat und Elisa Johnson, sechsfache Mutter, die dieses Problem nur zu gut kennen. Der Babykeeper kann für Babys im Alter von 6 bis 18 Monaten verwendet werden, die beiden Metall-Haken sorgen für die nötige Sicherheit, ein bestimmtes rutschfestes Material für Stabilität. Cirka 40 Euro kostet das gute Stück und ist auf mommysesentials.com erhältlich!

Diashow: Die heißesten Promi-Mamis

Die heißesten Promi-Mamis

×