Hat Beyoncé ihre Nase verschmälern lassen?

Make Up-Trick oder OP?

Hat Beyoncé ihre Nase verschmälern lassen?

Beim Superbowl überzeugte Beyoncé alle von ihrem einzigartigen Talent auf der Bühne. Doch was bei genauerem Hinsehen auffiel, ist dass ihre Nase etwas merkwürdig aussieht. Fast so, als hätte sie sich ihre Nase operieren lassen.

Das Gerücht verbreitete sich schnell – zwar hat Beyoncé von Natur eine kleine und gerade Nase, doch auf den Bildern vom Superbowl fällt eindeutig auf: da ist etwas anders. Handelt es sich nur um eine bestimmte Schmink-Technik die auch bei Stars wie Kim Kardashian angewendet wird, um das Näschen besonders schmal und perfekt erscheinen zu lassen, oder hat Beyoncé tatsächlich etwas machen lassen?

Experte erklärt
Promiflash.de fragte bei einem Experten für Plastische und Ästhetische Chrirugie nach, Dr.med. Mark A. Wolter erklärte: „Auf den neuen Fotos sieht die Nase tatsächlich operiert aus. Dafür spricht, dass die Nasenflügel etwas nach oben gezogen sind, man nun in die Nasenlöcher schauen kann und, dass es beidseitig neben der Nasenspitze zu einer kleinen Einziehung gekommen ist. Der Nasenrücken ist außerdem wesentlich schmaler, als auf dem Bild von 2007.“

Dass es sich hierbei ziemlich wahrscheinlich um ein Gerücht handelt, wird Beyoncé sicher demnächst bestätigen – schließlich ist die Sängerin für ihre Natürlichkeit bekannt und hätte eigentlich gar keinen Grund für eine Nasen-OP.

Video : Beyoncés Superbowl-Auftritt

Video zum Thema Beyoncé rockte den Super Bowl 2013

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum