4 Monate nach Baby wieder supersexy

Megan Fox

4 Monate nach Baby wieder supersexy

Ihren Luxuskörper präsentierte Megan Fox nun im Esquire-Magazine.

Ihrem Ruf als Hollywoods „Sexbombe“ macht Megan Fox (26) nun wieder alle Ehre, denn nur 4 Monate nachdem sie ihr erstes Kind zur Welt brachte, posierte sie wieder gertenschlank und sexy für das Esquire Magazine.

Über ihr Idol Marilyn Monroe
Im Interview erzählte Megan über die Entfernung ihres Marilyn Monroe-Tattoos am Unterarm: „Ich begann über sie zu lesen und realisierte, dass ihr Leben unheimlich schwer war. Es ist wie wenn man seine eigene Zukunft sehen würde. Ich wollte nicht so etwas Negatives visualisieren. Sie war nicht stark zu der Zeit. Sie war jemand wie Lindsay Lohan. Sie war eine Schauspieelerin, die nicht zuverlässig war, sie war fast nicht versicherungsfähig. Sie hatte alles Potenzial der Welt und es wurde veprasst. Ich bin nicht daran interessiert in diese Fußstapfen zu treten.“, so Fox. Lindsay Lohan wollte sie aber mit diesem Vergleich nicht beleidigen und entschuldigt sich im Vorraus für diverse Missverständnisse und ihre Ausdrucksweise.

Schluss mit Sexsymbol-Image
Wie auch Marilyn Monroe fühlte sich auch Megan Fox während ihres Karriere-Hochs missverstanden und nicht ernst genommen. Sie wurde als Sexsymbol gesehen, allerdings nicht auch als ernst zu nehmende Schauspielerin für anspruchsvolle Rollen. In diese Schublade möchte sie nicht mehr gesteckt werden: „Das hat mich abgewertet, ich war nichts als ein Bild.“

                           

© Esquire Magazine
4 Monate nach Baby wieder supersexy
× 4 Monate nach Baby wieder supersexy

Auf dem Coverbild zeigt sie sich dann trotzdem wieder mit sexy Lingerie und halbnackt um zu beweisen, dass sie auch nach der Schwangerschaft noch die alte, sexy Megan ist. Ob der Schachzug so klug war, jetzt wo sie an ihrem Image arbeiten möchte?

Figur-Geheimnis
Von ihrer Schwangerschaft ist auf den Bildern jedenfalls nichts mehr zu sehen, nur 10kg nahm sie währenddessen zu – der Bauch ist jetzt wieder flach und durchtrainiert. Mit einer Diät kämpfte sie nach der Geburt gegen die Babypfunde an und gestand, dass sie seit das Baby auf der Welt ist , keine Zeit und Lust mehr hatte, um viel Sport zu treiben, sondern lieber zuhause mit ihrem Kind blieb. Während der Schwangerschaft machte sie aber sehr wohl Sport mit ihrem Personal Trainer Harley Pasternak. Ihr Diät-Geheimnis:  „Ich esse keine Milchprodukte, das ist mein größtes Geheimnis. Es ist sehr hart für die Hormone und nicht gut. Wenn du zunehmen willst, iss Milchprodukte. Wenn nicht, iss sie nicht.“

Diashow: Die Transformation der Megan Fox

2003 - Megan Fox mit Sommersprossen, schwarzem Haar und einem kleinen, fast unauffälligen Höcker auf der Nase...

2004- Megan mit etwas viel Make-Up, aber noch ohne Beauty OPs.

2005 - natürlich und noch viel sympathischer.

2005- Megan mit kleinerer Oberweite und leicht rundlichem Gesicht

2005- Megan mit kleinerer Oberweite und leicht rundlichem Gesicht

2005 - Megan kaum wieder zu erkennen...

2009 - Megan mit stark betonten Augenbrauen. Ist der starre Gesichstausdruck ein Resultat einer Botoxbehandlung?

Megans Gesicht wirkt wie aus Plastik...

2009 - Lachen fällt Megan schwer.

Glatt gebügelt, aufgepolstert und mit deutlich schmalerer Nase.

Auch von natürlichen Augenringen fehlt jede Spur. Megan soll sich die Augenpartie mit Hyaluronsäure aufspritzen haben lassen.

Frisch operiert - von Megans natürlicher Schönheit ist nichts mehr übrig

Megans Gesichtsmimik spricht für sich.