Zu viel nackte Haut bei den Bambis?

No-Go?

Zu viel nackte Haut bei den Bambis?

Übertreiben Stars wie Helene Fischer und Larissa Marolt mit ihren Outfits?

Sie sind super beliebt, haben Fans von Jung bis Alt und werden immer sexier - Doch haben es die weiblichen Stars bei der diesjährigen Bambi-Verleihung Outfit-technische über - beziehungsweise untertrieben? Zu wenig Stoff am Red Carpet?

Mini-Hotpants am Red Carpet?

Super-Schlager-Star Helene Fischer räumte bei der Bambi-Verleihung ab - doch mit ihren goldnen Glitzerhotpants mit Hosenträger erntete sie bei vielen Modeexperten Kritik. In einem mega-kurzen Höschen egal zu welcher Preisverleihung: ein Flop! Doch den Fans gefiel das Outfit ebenso wie ihre heiße Show - wenigstens wagt sie modemäßig etwas Neues.

Zu durchsichtig?
Auch unser kärntnerisches Multitalent Larissa Marolt ließ tief blicken bei der Preisverleihung. Auch für sie hagelt es böse Worte aus der Fashion-welt: Sie trug ein sehr, sehr, sehr transparentes Kleid, mit tiefem Dekolleté - und vor allem bauchfrei ist, aber immerhin, im Gegensatz zur Mini-Hotpants, bodenlang war. Die Idee wäre nicht schlecht, doch bei den Mode-Gurus fällt sie durch: zu unvorteilhaft!

Bodenlang und stilvoll

Einzig Model Toni Garrn punktete in der Fashion-Welt mit ihrem Bambi-Outfit - wenn das Model nicht, wer sonst? Weiß wie die Unschuld präsentierte sie sich in einem schmal geschnittenen, bodenlangen Kleid mit tiefem Dekolleté. Sexy, aber stilvoll, sie wirkt passend gekleidet für den Red Carpet Auftritt. Mit ihrem dunklen Lippenstift liegt das Model voll im Trend.

Diashow: Sexy Ladys bei den Bambis

Sexy Ladys bei den Bambis

×