Promis holen ihre Pelze raus!

Von Kylie bis JLo

Promis holen ihre Pelze raus!

Keine PETA-Angst
Ja darf man jetzt oder darf man nicht? Lokalaugenschein auf der verschneiten Wiener Kärntnerstraße: Dicke Daunen, soweit das Auge reicht, Damen im Pelz befinden sich eindeutig in der Minderheit. In den Auslagen von Textilriesen à la H&M findet sich dank eines besonders strengen Unternehmens-Kodex ohnehin nur Fake Fur. Überraschenderweise lässt man aber auch bei Chanel in diesem Winter Echtpelz außen vor, die Auslagen sind voll mit Kunstpelz, inklusive bärigen Yeti-Boots à la Hansi Hinterseer. Die vorübergehende Chanel-Echtfell-Abstinenz in diesem Jahr kann jedoch eines nicht verschleiern: Pelz ist heuer ganz dick da, so als hätten Anti-Pelz-Aktivisten in dieser Saison einen langen Winterschlaf eingeplant. Sogar die Promis, die in vergangenen Jahren in Kampagnen à la „Lieber nackt als im Pelz“ glänzten, fürchten heuer weder PETA, Imageverlust noch Wurfgeschosse. Nur so ist es zu erklären, dass Pop-Diva Kylie Minogue Dienstagabend am Rockefeller-Center mutig in einem Polarfuchs-Cape performte, unbehelligt von streitbaren Tierschützern. Auch Kate Moss setzt in diesem Jahr auf ihren noch immer Farbbeutel-unbehelligten weißen Nerz. Der von JLo ist Zartrosa, Beyoncé und Eva Longoria führen Zobel in trendiger Querverarbeitung aus.

Diashow Stars im Pelz

Kim Kardashian

Die Soap-Ikone führt ihr eindeutiges „Ja zum Pelz“-Statement aus.

Stars im Pelz

Eva Longoria pfeift auf Aktivisten.

Nicht ohne Nerz

Kate Moss in Coat-
Favoriten.


Zobel

Beyoncé pfeift auf Aktivisten.

Nicht ohne Nerz

Jennifer Lopez in Coat-
Favoriten.

Sienna Miller

Auch die Stil-Ikone setzt heuer auf weißen Pelz.

Kylie Minogue als Schnee-Königin

Keine Angst vor Aktivisten: Kylie performt im opulenten Pelz am Rockefeller-Center.

Stola

Fake Fur von Jacobs um 300 Euro, netaporter.com.

Messenger-Bag

Edle Felltasche von Amicis um 220 Euro.

Cape

Kaninchen-Bolero von Anna Sui bei Netaporter um 542 Euro.

1 / 10

Lindsey in Luchs
Den Vogel schießt übrigens Ski-Ass Lindsey Vonn in einer großen Fotostrecke in der deutschen Dezember-Vogue ab: Auf 3 Doppelseiten rekelt sich die Speed-Queen in opulenten Pelz-Kreationen, lässt sogar den gefährdeten Luchs nicht aus. Und haucht darin: „Wenn ich mich feminin fühle, geht es mir besser!“ Man kann alles auch übertreiben.

Autor: böko
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden