Kim Kardashian heiratete in Givenchy

Strahlende Braut

Kim Kardashian heiratete in Givenchy

Ganz hochgeschlossen spitzenbesetzt trat Kim in Florenz vor den Traualtar.

Kim und Kanye sind Mann und Frau: Die Jetset-Hochzeit führte sie von Paris, zu den Hochzeitsproben nach Versailles und dann mit dem Privatjet ins Forte Belvedere nach Florenz. Zwar blieben Anna Wintour, Jay Z und Beyoncé fern, dafür kam der europäische Vogue-Adel zur Trauung. Franca Sozzani, die Chefin der italienischen Vogue ließ sich das Mega-Event nicht entgehen. Auch dabei: André Leon Talley. Der langjährige Modechef der amerikanischen Vogue soll die Fotostreckte inszeniert haben.

                            

© AFP
Zum Auftakt ihrer spektakulären Traumhochzeit haben sich die US-Stars Kanye West und Kim Kardashian zu einer prunkvollen Privatfeier in das Schloss von Versailles begeben. Gegen 19.00 Uhr fuhren der Rapper und seine Angebetete in schwarzen Limousinen vor.

Kimye (beide in Givenchy) brechen zu den Hochzeitsproben in Versailles auf     Foto: AFP

Einblicke auf Instagram
Auch wenn Fotografieren bei der Hochzeit strengstens verboten war, gewährten Kim und Kanye ihren Fans via Instagram Einblicke in das pompöse Hochzeitstreiben. Für das Event ließen sie eine Photobox aufstellen, in der sich Hochzeitsgäste und das frisch vermählte Ehepaar ablichten ließen. Kims perlenbesetztes Hochzeitskleid war weniger freizügig als ihre Givenchy-Robe zur Hochzeitsprobe in Versailles - das kann man auf den Bildern deutlich erkennen. Auch bei Make-Up und Haarstyling setzte sie auf Natürlichkeit - und das Eheglück ist ihr sichtlich ins Gesicht geschrieben.

Diashow: Kims Gäste posten von der Luxushochzeit

Kims Gäste posten von der Luxushochzeit

×

    Diashow: Hohe Stardichte auf Kim Kardashians Hochzeit

    Hohe Stardichte auf Kim Kardashians Hochzeit

    ×