Echo 2014: Diese Stars griffen daneben

Fotos der Top- und Flop-Outfits

Echo 2014: Diese Stars griffen daneben

So mancher Star bewies bei der Kleiderwahl kein gutes Händchen. Andere wiederum glänzten am roten Teppich.

Modepannen, Fashion-Flops aber auch schillernde Highlights gab es heuer wieder bei der Echo-Verleihung in Berlin. Die üblichen Verdächtigten landeten auf der "Worst-Dressed"-Liste: Natalie Horler von Cascada hat auch diesmal daneben gergiffen: Ihr türkises Kleid war nicht nur zu kurz und unvorteilhaft geschnitten, auch der schwarze BH blitze am Dekoletee hervor. Eva Habermann schoss mit ihrem Lederkleid mit Robbie Williams-Motiv den Vogel ab. Wenn das schon nicht genug wäre, trug sie dazu auch noch Netzstrumpfhosen. Welcher Stylist hat bitteschön dieses Outfit verbrochen?

Shakira & Kylie
Aber auch sonst geschmackssichere Damen leisteten sich diesmal Mode-Flops. Kylie Minogue beispielsweise kam im knappen Lederkleid mit silbrigen-glänzenden Volants an der Seite. Ihr paillettenbesetztes Bühnenoutfit in unverwechselbaren Kylie-Look hingegen machte diesen Fehlgriff wieder wett. Umgekehrt verhielt es sich bei Shakira: Ihr jenseitiges Bühnenoutfit gehörte eher in den Zirkus als auf eine Award-Bühne. Dafür sah sie in der creme-schwarzen Spitzenrobe am Red Carpet umso schöner aus.

Die Highlights
Lena Meyer-Landrut und die britische Sängerin Birdy waren die eindeutigen Mode-Highlights dieser Echo-Verleihung. Dicht gefolgt von Model Franziska Knuppe, die auch dieses Jahr in einem Kleid aus der H&M Conscious Collection Exclusive über den roten Teppich schwebte. Top!

Diashow: Echo 2014: Die Fashion-Flops

Echo 2014: Die Fashion-Flops

×

    Diashow: Fashion-Highlights Echo 2014

    Fashion-Highlights Echo 2014

    ×