Christina Applegate schoss den Vogel ab

Flamenco-Fauxpas

Christina Applegate schoss den Vogel ab

Die Schauspielerin setzte auf einer Premiere in Los Angeles auf ein tierisches Motiv.

Es gibt Motto-Partys, wo ein Dresscode verlangt wird und sogar zu einem Problem wird, wenn man sich nicht daran hält. Sofort fällt uns die „Fête Blanche“ ein oder aber auch zum Beispiel der LifeBall, wo man verpflichtet ist, seiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Nun gibt es da aber auch Veranstaltungen, die zwar ein gewissen Motto ankündigen, aber es dennoch „OUT“ ist, sich dem Motto getreu zu kleiden.

Christina Applegate (41) ist ebenso in die Dresscode-Falle getappt, denn sie meinte es etwas zu gut bei ihrem letzten öffentlichen Auftritt in Los Angels. Sie erschien bei der Premiere von Kumpania: „Flamenco Los Angeles“ in einem schwarzen Netz-Fransen- Pullover, auf dem zwei weiße Schwäne zu sehen waren.

Ob sie es nun einigen Stars nachmachen wollte, die ebenso auf trendige Tiermotive setzten oder ob sie der Premiere Tribut zollen wollte ist leider unklar. Tatsache ist, dass Christina es zwar „schrecklich nett“ gemeint hat, aber für eine Premiere keinen guten Look gewählt hat.

Diashow: Ranking: Schlimmste Star- Modesünden

Ranking: Schlimmste Star- Modesünden

×