Christina Aguilera verzichtet auf Hosen

Luftig

Christina Aguilera verzichtet auf Hosen

In letzter Zeit verfolgt Christina Aguilera einen etwas eigenwilligen „Trend“ und trägt nur noch Strumpfhosen.

Christinas Mode-Sünden
Wenn wir ehrlich sind, gehörte Christina Aguilera schon immer zu denjenigen Stars die für Style-Hoppalas sorgten. Zu starkes Make-Up, zu viel Selbstbräuner, zu enge Kleidung – Christina zeigte sich immer wieder mit neuen Mode- & Beauty-Sünden. In den letzten Monaten hat die 30-jährige auch deutlich an Gewicht zugelegt. Von der einst schlanken und zierlichen Figur ist nichts mehr übrig.  Ihre neu gewonnen Pfunde möchte Christina aber nicht verstecken, scheint es. Ganz im Gegenteil- die Sängerin trägt weiterhin superenge Kleidung und seit neuestem gerne auch nur Strumpfhosen und dazu ein Shirt.

Läster-Attacke
Bei einem Michael Jackson-Gedenkkonzert Anfang Oktober trat sie in einem hautengen Body mit einschnürender Korsage und Netzstrümpfen auf. Leider wirkte ihr Outfit alles andere als sexy. Seitdem zeigt sich Christina auch privat gerne und sehr oft in schwarzen Strumpfhosen und unten ohne. Damit betont sie jedoch nur ihre neuen Problemzonen. Von Kollegin Kelly Osbourne bekam Christina deswegen bereits böse Beleidigungen zu hören: „So fett wie sie war ich noch nie!“. Dabei würden ihr Hosen eigentlich doch ganz gut stehen...

Diashow: Christina Aguilera: Mehr Kurven als schön ist

Christina Aguilera: Mehr Kurven als schön ist

×

    Video: Kelly Osbourne lästert gegen Christina: "Ich war nie so fett wie sie":