Anna Wintour mit einer echten Sturmfrisur

Vogue-Chefin verliert Kontrolle

Anna Wintour mit einer echten Sturmfrisur

Bei einer Wind-Böe kann selbst die Fashion-Chefin nichts machen: Anna Wintour sieht vor lauter Haaren den Weg nicht mehr.

Anna Wintour, Chefin der US-Modebibel Vogue, ist nicht erst seit "Der Teufel trägt Prada" berühmt berüchtigt. Ihr Markenzeichen? Ihr Haircut! Der Bob gehört zu Anna Wintour wie Anna Wintour zu den Fashion Weeks. Vidal Sassoon machte die Bob-Frisur berühmt. Er erfand 1961 den sogenannten "Kwan Cut", einen asymmetrischen Bob, der es auf ein Vogue-Cover schaffte. Seitdem gehört die Bob-Frisur zu den Lieblingen der Stars. Anna Wintour trägt ihn kinnlang und mit langem Pony und das - gefühlt - seit eh un je.

Total zerzaust
Anna Wintour ist für ihre korrekte und etwas steife Art bekannt.
Kontrollverluste gibt es bei ihr eigentlich nicht. Blöd nur, wenn Mutter Natur das nicht kümmert und der Vogue-Chefin, nach einer Show bei der Pariser Fashion Week, glatt eine echte Sturmfrisur verpasst. Das Resultat: Zerzauste Haare und ein so gar nicht "Wintour-liker"-Auftritt . Zum Glück schafft es die Fashion-Lady im Nu wider ihre Haare in die gewohnte Form zu bringen, damit auch ja jeder weiß: Achtung! Anna Wintour ist im Anmarsch.

Diashow: Anna Wintours Sturmfrisur

Anna Wintours Sturmfrisur

×