Frau des Jahres: Was wir von Tilda Swinton lernen können

Frau des Jahres 2014

Frau des Jahres: Was wir von Tilda Swinton lernen können

In einem Land, in dem innere Werte und Schönheit meist in Silikon und Botox gewertet werden, ist gerade etwas Ungewöhnliches passiert: Die amerikanische GQ wählte die Frau des Jahres, und die Entscheidung fiel auf eine Frau abseits von Schönheitsidealen, Extensions, D-Körbchen und Schlauchbootlippen. Die Entscheidung fiel auf die wunderbar sonderbare Tilda Swinton.

Tilda ist schottisch, ihr Stammbaum kann bis ins 9. Jahrhundert zurückverfolgt werden, sie pflegt ein freundschaftliches Verhältnis zum Vater ihrer Zwillinge und ein liebevolles Verhältnis mit ihrem Freund, dem deutschen Künstler Sandro Kopp. Alle fünf leben unter einem Dach, und das ist auch gut so. Tilda liebt die Kreationen von Haider Ackermann, spielt in Hollywood-Blockbustern (Die Chroniken von Narnia, Vanilla Sky) genau wie in Independent-Porduktionen (Only Lovers left Alive). Sie trägt nie Mascara und gibt nix auf erwartete Schönheitsideale.

Ja, Tilda ist eine außergewöhnliche, einzigartige Frau, die gerade wegen ihrer besonderen Art, ihrer Einstellung und ihrem Können von GQ zur Frau des Jahres gewählt wurde.

Denn die GQ hat Recht: Wir können und einiges von dem Ausnametalent abschauen.

Was wir von Tilda Swinton lernen können... 1/5
1. Finde deinen Stil...
....und wenn du ihn gefunden hast, bleib ihm treu! Tilda hat einen cleanen, androgynen Style, der ihren Typ perfekt unterstreicht. Sie sieht damit immer fantastisch aus, auch wenn sie es nicht darauf anlegt schön auszusehen. Man sieht, dass sie sich wohl fühlt, und das mach Tilda schön.
2. Höre nicht auf Lästereien
Viele können nicht verstehen, wie Tilda mit ihrem Mann und ihrem Liebhaber unter einem Dach wohnen kann. Die ist Polygam! Die ist komisch!  Die sieht doch auch so merkwürdig aus! Dabei ist die, die Tilda, einfach nur glücklich. Eben weil sie auf solch unqualifizierten Kommentare nichts gibt.
3. Setz deinen Stil durch
Tilda trägt nie Mascara, selbst im Film nicht. Das ist sie nicht, das will sie nicht, auch wenn sie dadurch vielleicht "normaler" aussehen würde und für mehr Rollen vermittelbar wäre. So setzte sie auch am Set von Narnia durch, das ihre weiße Hexe blass bleibt, und keine rote Lippen und falsche Wimpern bekommt. Hätten sie das wirklich gewollt, so Tilda, hätten sie jemand anderes Casten sollen.
4. Steh zu deinem Alter
Tilda ist dieses Jahr 54 geworden, und das kann auch ruhig jeder wissen. Sie versucht nicht, ihr Alter zu verbergen, sondern lebt die Vorteile aus. Das macht sie Schön, das macht sie so Besonders. Und das ist Tildas Geheimnis für Schönheit in jedem Alter.
5. Sei mit dir im Reinen
Wahre Schönheit kommt von innen, heißt es. Bei Tilda bedeutet das auch, so zu sich zu stehen, wie sie ist: Hunde liebend, Haggis futternd, Highland wandernd. Sie steht zu ihren Eigenheiten, verbiegt sich nicht, und hat dadurch ein natürlichen Glow, den selbst der beste Bronzer nie erreichen würde.

Diashow Tilda Swinton - Frau des Jahres 2014

Tilda Swinton - Frau des Jahres 2014

Tilda Swinton - Frau des Jahres 2014

Tilda Swinton - Frau des Jahres 2014

Tilda Swinton - Frau des Jahres 2014

Tilda Swinton - Frau des Jahres 2014

Tilda Swinton - Frau des Jahres 2014

Tilda Swinton - Frau des Jahres 2014

Tilda Swinton - Frau des Jahres 2014

Tilda Swinton - Frau des Jahres 2014

Tilda Swinton - Frau des Jahres 2014

Tilda Swinton - Frau des Jahres 2014

Tilda Swinton - Frau des Jahres 2014

Tilda Swinton - Frau des Jahres 2014

Tilda Swinton - Frau des Jahres 2014

1 / 14

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum