Musicalstars im Steinbruch melden sich zurück

Die Kraft der Liebe

Musicalstars im Steinbruch melden sich zurück

Artikel teilen

Maya Hakvoort & Co. gewähren einen Ausblick auf die fulminante Show im August.

Der Star-Designer hat wieder einmal in die Stoff- und Tüll-Trickkiste gegriffen und prachtvolle Outfits für die heimischen Stars der Musicalszene gezaubert. Zum bereits zweiten Mal zeichnet Niko Niko für die Kostüme der Show Musicalstars im Steinbruch, die am 26. und 27. August vor der einzigartigen Kulisse in St. Margarethen über die Bühne geht, verantwortlich.

Nacht der großen Musical-Hits

Von dem Glanz und Glamour der Roben begeistert zeigten sich letzte ­Woche schon die Hauptdarsteller:innen beim großen Fotoshooting: Ana Milva Gomes („Unser Motto lautet: Aussteigen aus der Realität und einfach träumen“), Maya Hakvoort, deren Look „extravagant, big und beeindruckend“ ist, und Missy May im bombastischen Prinzessinnenkleid können die Nacht der großen Musical-Hits unter dem schönen Motto „Mit der Kraft der Liebe“ kaum mehr erwarten. „Die Liebe ist ja die stärkste Kraft, die wir haben. Auch diese Kraft brauchen wir in diesen Zeiten mehr als alles andere“, so Missy May im MADONNA-Talk.

Ein buntes Show-Programm

Songs aus Mamma Mia, Moulin Rouge, Elisabeth u. v. m. wird auch das Musical-Traumpaar Marjan Shaki und Lukas Perman zum Besten geben. „Geehrt, ein so tolles Kleid von Niko Niko zu tragen“, fühlt sich Bühnen-Beauty Roberta Valentini. Was die „Grand Show Collec­tion“ von dem Selfmade-Topdesigner heuer besonders auszeichnet: „Wir haben Hunderte Swarovski-Steine verarbeitet“, erzählt Niko Niko, dessen Kleider alle handgefertigt werden. „Dabei habe ich mich von den ­großen Shows in Las Vegas inspirieren lassen.“

Auf den Leib der Stars geschneidert

Die Rolle der Roben sehen die Künstler:innen als eine ganz wichtige: „Wenn du ein tolles Kleid trägst, fühlst du dich als Sängerin gleich mal zehn Zentimeter größer und präsenter. Das äußert sich dann in deiner Stimme“, erklärt Elisabeth-Musical-Ikone Maya Hakvoort. Als „rot, feurig und irrsinnig heiß“ beschreibt Tertia Botha ihren Look. Die Finalistin der Castingshow Popstars steht derzeit in Arise in Berlin auf der Bühne – auf ihren Auftritt im August im Steinbruch von St. Margarethen unter der musikalischen Leitung von Herbert Pichler freut sie sich vor allem auch, „weil wir Künstler:innen ja so lange nicht auf der Bühne stehen durften. Jetzt genießen wir das umso mehr.“ Und auch Niko Niko fühlt sich im Glück, nach dem Ausfall sämtlicher Bälle wieder große Roben „auf den Leib von Stars zu schneidern“. Nach der großen Show ist die „The Grand Show Collec­tion“ übrigens auf Anfrage auch käuflich zu erwerben. Der nächste Ball kommt bestimmt.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo