Slideshow

Nerviges Pärchen-Verhalten

...

1.) Wir-Form verwenden

Sie kennen sicher alle diese Pärchen, die nur noch in der Wir-Form sprechen. „Wir essen nicht so gerne fettig“, „Wir schauen uns gerne Dokumentationen auf Netflix an“ oder "Wir finden die neue Bar ganz super“. Seid ihr jeweils keine eigenständige Persone mehr, die auch unabhängig vom Partner existieren kann und eine eigene Meinung hat?

2.) Knutsch- und Kuschelattacken

Wer verliebt ist, zeigt meist seine Zuneigung gerne in der Öffentlichkeit. Ist ja alles kein Problem, solange man es nicht übertreibt. Aber wenn man zum Begrüßen und Verabschieden einen wahren Knutschmarathon hinlegt und auch im Gespräch mit anderen Leuten nie die Finger voneinander lassen kann, ist das schon ziemlich nervig.

3.) Gegenseitig füttern

Man sitzt mit einem Pärchen in einem Restaurant und sobald das Essen kommt, müssen sie sich gegenseitig füttern, damit auch ja alles gekostet wurde, was der andere so am Teller hat. Irgendwie peinlich, wenn sich erwachsene Menschen in der Öffentlichkeit ständig gegenseitig füttern, oder?

4.) Social Media-Liebeserklärungen

Ständige Liebesbekundungen und unzählige verliebte Pärchenfotos in der Timeline können auf die Dauer ganz schön nerven. Vor allem wenn man gerade nicht glücklich verliebt ist. Wir wär’s denn, wenn man das seinem Partner mal persönlich sagt und nicht ständig seine Beziehung auf Facebook dokumentiert?

5.) Babysprache verwenden

Viele Pärchen entwickeln sogar ihre „eigene“ Sprache, wenn sie zusammen sind. Hohe Stimme, süße Kosenamen und die Verniedlichung sämtlicher Wörter führt dazu, dass es sich anhört, als würde der eine mit dem anderen in Babysprache reden. Das ist auf Dauer ganz schön nervig.