Hadu Brand beginnt 2010 mit neuem Album

Hadu Brand: Dank Oscar-Preisträger zum Musiker

2009 war das Jahr der Veränderungen für Hadu Brand. Seine langjährige Band Rough And Rugged löste sich auf, und der Singer/Songwriter musste sich neu orientieren. Doch der Oberösterreicher versteht sich als Vollblutmusiker - und das hat er auch dem Oscar-Preisträger Glen Hansard zu verdanken. Nun hat Hadu Brand die Single "All About Me" als Vorboten auf seine 2010 erscheinende CD veröffentlicht.

Hadu Brands Solo-Album "Fourteen Songs" erscheint am 15. Jänner 2010 bei Pumpkin Records. Erste Kostproben, die auf der Homepage des in Wien lebenden Musikers aus Wilhering zu hören sind, lassen Einflüsse von Damien Rice, Lloyd Cole And The Commotions oder dem späten Billy Bragg vermuten. Doch als wichtigsten Einfluss nennt Hadu Brand den irischen Singer/Songerwriter Glen Hansard von The Frames.

Einen Oscar-Preisträger (bester Filmsong "Falling Slowly" vom Independent-Überraschungshit "Once", in dem Hansard auch die Hauptrolle spielte) als Vorbild zu nennen, mag vielleicht nicht sehr originell klingen, doch Hadu Brand wurde hier tatsächlich von persönlichen Erinnerungen geprägt. Bevor Hansard nämlich mit The Frames der Durchbruch gelang, lebte der Ire kurze Zeit im gleichen Haus in Wien-Alsergrund wie Hadu Brand, erzählte der Oberösterreicher der Austria Presse Agentur.

Die beiden lernten sich kennen - und Hadu Brand war von Glen Hansards Art, Musik mit jeder Faser zu leben, tief beeindruckt. "Er ist ein sehr begabter Musiker, der sein Schaffen sehr ernst nimmt und weiß, dass er an etwas Großartigem bastelt", so Hadu Brand zur APA. Nach einigen durchgemachten Nächten und Jam-Sessions im Café Lange im achten Wiener Bezirk forderte Hansard den Österreicher auf, seinem Talent zu vertrauen und der Musik treu zu bleiben. Hadu Brand: "Ich habe gemerkt, dass mein Talent auf der Bühne ist - aber es war sehr schwammig ausgebildet. Wie wichtig es ist, einen echt guten Song zu schreiben habe ich erst durch Glen Hansard erfahren und gespürt." Hansard lud Hadu Brand sogar nach Dublin ein, wo der Oberösterreicher u.a. mit irischen Songwriter-Legenden wie Damien Rice auf der Bühne stand. 

"Damals hatte ich kaum gute Lieder, es war alles mehr Show als Inhalt. Das Gespür für einen guten Song habe ich erst ab dieser Zeit entwickelt", so Hadu Brand. Der zweifache Familienvater setzt auf Abwechslungsreichtum, Authentizität und einen großen Musikerpool, ganz im Stile seiner großen Vorbilder. Live ist das Ganze am 4. März in der Szene Wien zu sehen und zu hören, wo Hadu Brand mit Band sein Album öffentlich präsentieren wird.

INFO: www.hadubrand.com