Backstreet Boys gaben Tourauftakt in Deutschland

In den 90ern sangen sie "I'll Never Break Your Heart" oder "As Long As You Love Me" und brachen ihren weiblichen Fans damit die Herzen. Jetzt sind die Backstreet Boys wieder zurück. Die Boygroup hat am Montag (16.11.) zusammen mit vielen treuen Fans in der Arena in Oberhausen den Auftakt ihrer Deutschlandtour gefeiert.

Neben den alten Songs präsentierten sie vor allem die Lieder ihres neuen Albums "This Is Us" - darunter die Single-Auskopplung "Straight Through My Heart". Seit 16 Jahren stehen Brian Littrell, AJ McLean, Howie Dorough und Nick Carter gemeinsam auf der Bühne. Nach dem Ausstieg des ältesten Backstreet Boys Kevin Richardson im Jahr 2006 gibt es nur noch vier Bandmitglieder.

"Wir wollen wieder gute Dance-Musik machen - so wie in den 90ern", sagt Nick Carter im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur dpa. Nach zwei Alben mit Rock-Einflüssen habe die Band sich wieder besonnen und sei zu dem zurückgekehrt, was sie am besten könne. Das neue Album folgt eher dem Stil einer Lady Gaga. "Incomplete" vom Album "Never Gone" (2005) spielten die Backstreet Boys dann in Oberhausen aber trotzdem.

Seit nunmehr 16 Jahren stehen die Amerikaner zusammen auf der Bühne. Und wenn es nach ihnen geht, soll diese Tour noch lange nicht die letzte sein. "Wir Backstreet Boys haben immer gedacht, es kommt nicht infrage, mit der Musik aufzuhören. Wir sind wie Bon Jovi", sagt Carter. "Es gibt viele Musiker, die einfach verschwinden. Sie sind einfach weg für zehn Jahre oder so und tauchen dann in einer Comeback-Show wieder auf. Und tatsächlich erinnern sich an die meisten Boygroups, die in den 90ern überall aus dem Boden gestampft wurden, heute nur noch deren allergrößte Fans. Caught in the Act, Bed and Breakfast oder World's Apart sind Geschichte, die Backstreet Boys gibt es immer noch."

"Es war immer irgendetwas da, was uns zusammengehalten hat", erklärt Dorough. "Wir reden viel miteinander und das hilft." Dabei habe es auch schwere Zeiten gegeben und auch die Überlegung, aufzuhören. Aber sie sind - von einer längeren Pause zwischen 2000 und 2005 abgesehen - zusammengeblieben. "Auf der Bühne zu stehen, hält uns fit und in Form", sagt Carter.