Mode: Auch der Herbst bleibt heiß

Transparenz und sexy Minis

Mode: Auch der Herbst bleibt heiß

Designer glauben an die Erderwärmung, schicken uns mit wenig Stoff in den Herbst.

Chiffon & Co
Hotpants, Transparenz und Cut-out-Details: Was in diesem Sommer so verführerisch begonnen hat, setzt sich interessanterweise auch in diesem Herbst fort. Denn: Sichtlich sind Designer von der Erderwärmung überzeugt und stecken uns in die knappsten Winterteile ever.

Jedenfalls wird uns künftig einiges an Kälteresistenz abverlangt: Die Kleider – fast durchwegs transparent. Hauchzarte Fähnchen beispielsweise bei Stella McCartney, Christian Dior, Emanuel Ungaro oder Louis Vuitton. Selbst Blusen und Hosen aus durchsichtigem Chiffon. Und wer es nicht ganz so transparent mag, setzt auf raffinierte Cut-outs.

Heiße Hotpants
Auch die Alternative zur langen Chiffon-Hose lässt uns schon jetzt gedanklich bibbern: Hotpants, kürzer denn je, legen unsere Beine frei. Der Clou: Die heißen Herbsthöschen sollten, wenn möglich, ganz ohne Strümpfe daherkommen. Brrrr!

(böko)