String-Tanga als Hort für Keime

String-Tanga-Trägerinnen sollten zu gewöhnichen Slips wechseln, falls sie wiederholt unter Unterleibsentzündungen leiden. Die schicke Unterwäsche gehöre zu den Hauptursachen von Scheiden- und Harnwegsinfekten, erläutert ein Frauenarzt in der "Apotheken Umschau". Die Minislips bilden eine Keimbrücke vom Po zur Vagina. Pilze und Bakterien aus dem Darm können sich so an falscher Stelle vermehren.