Tipps für jeden Wellness-Typ

Relax-Check

Tipps für jeden Wellness-Typ

Das tut mir jetzt gut! Welche Art von Erholung, welche Ernährung und Bewegung Ihnen nun zu mehr Wohlbefinden verhelfen.

Die Stresshormone beim Laufen oder beim exzessiven Krafttraining rausschwitzen? Oder lieber bei einer sanften Massage vom Alltag loslassen und Kraft tanken? Nicht jeder erholt sich auf die gleiche Weise. Was den einen entspannt, stresst den anderen. Für Abenteuerlustige kann Sonnenliegen zur Qual werden, während Genießer dadurch wieder neue Energie schöpfen.

Tun Sie sich etwas Gutes!
Wir verraten Ihnen, welche Beauty-Rezepte empfehlenswert sind, und wie Sie sich auch zu Hause entspannen können. Während sich der sportliche Typ öfter ein entspannendes Fußbad für seine erschöpften Füße gönnen sollte, müssen für die Abenteurerin außergewöhnliche und prickelnde Behandlungen her: Ganzkörpertreatments mit Schokolade sind eine köstliche Abwechslung!

Auch in Sachen Ernährung greift die Abenteurerin auf neue und exotische Dinge zurück: wie zum Beispiel Kokosnusswasser zum Trinken oder als Beauty-Treatment für glänzenderes Haar. Abtauchen wie Kleopatra passt zur Genießerin, denn Baden in Milch entspannt nicht nur, es macht die Haut samtweich. Jedem tut aber auch ab und zu etwas Neues gut. Deshalb finden Sie unter dem Punkt „Abwechslung“ anregende Tipps. So viel sei vorab verraten: Genussmenschen sollten sich ab und zu zurückhalten. Abenteuerlustigen tut ein wenig Routine mal ganz gut – auch wenn Ihnen das zunächst vielleicht langweilig erscheint ... Ihr Körper, ihr Geist und Ihre Seele werden es Ihnen danken!

Wellness-Typen 1/3
Typ 1: Die Geniesserin
Beauty: Baden wie Kleopatra: Was in vielen Wellness-Hotels angeboten wird, können Sie auch leicht zu Hause machen: 1 Liter Milch mit zwei Hand voll Totes-Meer-Salz und 5 TL Honig verrühren und ins circa 37,5 °C warme Badewasser geben. Sorgt für sehr weiche Haut!


Ernährung: Gesund essen und mit vollen ­Zügen genießen lautet Ihr Motto! Ein Zitronen-Risotto ist leicht bekömmlich und ­super an heißen Tagen!
So geht‘s: Zitronengras, Ingwer und Knoblauch fein hacken. In Butter dünsten, Reis dazugeben und nach ­Anleitung kochen. Gemüse nach Wahl (Karotten, Zuckerschoten) mitgaren und mit gebratenen Garnelen servieren. Sehr gute, leichte Kost!
 Entspannung: Blitz-Massage mit Rosenöl: ­Etwas Öl auf die Ohren tropfen und mit Zeigefinger und Daumen die Ohrmuschel eine Minute kneten – versorgt über Reflexpunkte alle Organe mit Energie. Das angenehme Rosen-Aroma ­entspannt Sie sofort!
 Abwechslung: Legen Sie ab und zu einen „Trink-Tag“ ein – entlastet den Organismus! Morgens, mittags und abends gibt es frische Gemüse- oder Obstsäfte (am besten Bio bzw. selbst gemacht!). Zwischendurch trinken Sie Wasser mit Zitronensaft oder Kräutertee. ­Insgesamt sollten Sie drei Liter am Tag trinken!