Heidi Klums beste Freundin

Wer ist Desiree Gruber?

Heidi Klums beste Freundin

Intim. Wir kennen Heidis Männer, ihre Kinder, ihre Eltern. Aber bis dato kannten wir Desiree Gruber nicht. Sie ist Heidis Busenfreundin, die Frau, die alles über das Topmodel weiß und vielleicht auch mit zum Opernball kommt.

Wer etwas über Heidis Leben wissen will, sollte eigentlich Desiree Gruber (44) auf Twitter folgen, denn sie ist immer bestens informiert und postet dort auch gerne mal Fotos vom Urlaub, von glamourösen Festen und anderen privaten Events mit Heidi (41). Denn die hübsche Amerikanerin ist das, was viele gerne wären: Heidis beste Freundin. Sie ist es, die Heidi zu den Golden Globes begleiten darf (Heidi dazu auf Twitter: „Out with my best friend!“), sie besucht mit ihr glamouröse Society-Events und sie kennt alle ihre Geheimnisse. Alles über Heidi Klums wahre bessere Hälfte.

Die Anfänge

Doch darüber, wie sich die beiden Busenfreundinnen kennengelernt haben, ist nur wenig bekannt. Fest steht, dass auch Desiree einmal als Model begonnen hat. Bald wechselte die schöne Brünette aber die Branche und arbeitete sich hoch zur erfolgreichen TV-Produzentin. Es wäre also auch gut möglich, dass sich die Wege der beiden bei Heidis Show Project Runway kreuzten, die Gruber produzierte. Laut Insidern könnte es aber auch sein, dass die Freundschaft der beiden Powerfrauen noch viel weiter zurückreicht – und zwar zu Klums Anfängen bei Victoria’s Secret. Desiree zeichnete unter anderem für die Entwicklung der fulminanten Fashionshow des Unter­wäsche-Labels verantwortlich, die mittlerweile in Dutzende Länder live übertragen wird und sich weltweit großer Beliebtheit erfreut. Ein Erfolgskonzept, das auch für ­Topmodel Heidi Klum, die dafür jahrelang über den Laufsteg lief, den Durchbruch bedeutete.

Busenfreundinnen
Doch völlig gleich, seit wann und woher sich die beiden kennen, eines steht fest: Sie sind zur­zeit einfach unzertrennlich. Schließlich verbindet Heidi und Desiree nicht nur auf beruflicher Ebene viel, sie haben auch privat einiges gemeinsam. 2008 bekam Gruber gemeinsam mit Schauspieler Kyle MacLachlan (54) – bekannt aus Serien wie Sex and the City und Desperate Housewives – ihr Wunschkind, Sohn Callum. Der ist etwa im gleichen Alter wie Klums Kids Leni (9), Henry (8), Johan (7) und Lou (5). Bei den „Spiel-Dates“ ihres Nachwuchses bleibt den beiden Business-Ladys jede Menge Zeit für Gossip. Und abends treffen sich die Freundinnen gerne auf einen Drink mit ihren Männern. Nach der Scheidung von Schmusesänger Seal ist jetzt aber Heidis neue Liebe Martin Kirsten (41) dabei. Am liebsten machen Heidi und Desiree aber zu zweit die VIP-Events Hollywoods unsicher. Doch auch gemütliche Abende am Lagerfeuer, relaxte Stunden am Pool und mitternächtliche Besuche bei McDonald’s werden von den beiden Freundinnen fleißig getwittert.

Bald in Wien?
Demnächst könnten sie das Gerüchten zufolge auch in Wien tun. Denn dass Heidi dieses Jahr zum Opernball kommt, wird von Managementseite zwar nicht bestätigt, aber auch nicht dementiert. „Ich rate Ihnen, Heidis Website in nächster Zeit genau zu verfolgen“, so der sanfte Hinweis. Und wenn sie tatsächlich am 27. Februar kommt, dann womöglich mit ihrer besten Freundin Desiree.

Diashow: Heidi Klums Victoria's Secret-Karriere

1997 unterschrieb Klum ihren ersten Vertrag bei dem Lingerie-Riesen Victoria's Secret. Von da an ging es steil bergauf: 1999 bekam sie den "Engel"-Vertrag und wurde zum wichtigsten Aushängeschild der Firma. Im Laufe der Jahre durfte sie bei drei Shows (1999, 2001 und 2003) den berühmten, Millionen teuren "Fantasy Bra" präsentieren.

1997 unterschrieb Klum ihren ersten Vertrag bei dem Lingerie-Riesen Victoria's Secret. Von da an ging es steil bergauf: 1999 bekam sie den "Engel"-Vertrag und wurde zum wichtigsten Aushängeschild der Firma. Im Laufe der Jahre durfte sie bei drei Shows (1999, 2001 und 2003) den berühmten, Millionen teuren "Fantasy Bra" präsentieren.

1997 unterschrieb Klum ihren ersten Vertrag bei dem Lingerie-Riesen Victoria's Secret. Von da an ging es steil bergauf: 1999 bekam sie den "Engel"-Vertrag und wurde zum wichtigsten Aushängeschild der Firma. Im Laufe der Jahre durfte sie bei drei Shows (1999, 2001 und 2003) den berühmten, Millionen teuren "Fantasy Bra" präsentieren.

1997 unterschrieb Klum ihren ersten Vertrag bei dem Lingerie-Riesen Victoria's Secret. Von da an ging es steil bergauf: 1999 bekam sie den "Engel"-Vertrag und wurde zum wichtigsten Aushängeschild der Firma. Im Laufe der Jahre durfte sie bei drei Shows (1999, 2001 und 2003) den berühmten, Millionen teuren "Fantasy Bra" präsentieren.

1997 unterschrieb Klum ihren ersten Vertrag bei dem Lingerie-Riesen Victoria's Secret. Von da an ging es steil bergauf: 1999 bekam sie den "Engel"-Vertrag und wurde zum wichtigsten Aushängeschild der Firma. Im Laufe der Jahre durfte sie bei drei Shows (1999, 2001 und 2003) den berühmten, Millionen teuren "Fantasy Bra" präsentieren.

1997 unterschrieb Klum ihren ersten Vertrag bei dem Lingerie-Riesen Victoria's Secret. Von da an ging es steil bergauf: 1999 bekam sie den "Engel"-Vertrag und wurde zum wichtigsten Aushängeschild der Firma. Im Laufe der Jahre durfte sie bei drei Shows (1999, 2001 und 2003) den berühmten, Millionen teuren "Fantasy Bra" präsentieren.

1997 unterschrieb Klum ihren ersten Vertrag bei dem Lingerie-Riesen Victoria's Secret. Von da an ging es steil bergauf: 1999 bekam sie den "Engel"-Vertrag und wurde zum wichtigsten Aushängeschild der Firma. Im Laufe der Jahre durfte sie bei drei Shows (1999, 2001 und 2003) den berühmten, Millionen teuren "Fantasy Bra" präsentieren.

1997 unterschrieb Klum ihren ersten Vertrag bei dem Lingerie-Riesen Victoria's Secret. Von da an ging es steil bergauf: 1999 bekam sie den "Engel"-Vertrag und wurde zum wichtigsten Aushängeschild der Firma. Im Laufe der Jahre durfte sie bei drei Shows (1999, 2001 und 2003) den berühmten, Millionen teuren "Fantasy Bra" präsentieren.

1997 unterschrieb Klum ihren ersten Vertrag bei dem Lingerie-Riesen Victoria's Secret. Von da an ging es steil bergauf: 1999 bekam sie den "Engel"-Vertrag und wurde zum wichtigsten Aushängeschild der Firma. Im Laufe der Jahre durfte sie bei drei Shows (1999, 2001 und 2003) den berühmten, Millionen teuren "Fantasy Bra" präsentieren.

1997 unterschrieb Klum ihren ersten Vertrag bei dem Lingerie-Riesen Victoria's Secret. Von da an ging es steil bergauf: 1999 bekam sie den "Engel"-Vertrag und wurde zum wichtigsten Aushängeschild der Firma. Im Laufe der Jahre durfte sie bei drei Shows (1999, 2001 und 2003) den berühmten, Millionen teuren "Fantasy Bra" präsentieren.

1997 unterschrieb Klum ihren ersten Vertrag bei dem Lingerie-Riesen Victoria's Secret. Von da an ging es steil bergauf: 1999 bekam sie den "Engel"-Vertrag und wurde zum wichtigsten Aushängeschild der Firma. Im Laufe der Jahre durfte sie bei drei Shows (1999, 2001 und 2003) den berühmten, Millionen teuren "Fantasy Bra" präsentieren.

1997 unterschrieb Klum ihren ersten Vertrag bei dem Lingerie-Riesen Victoria's Secret. Von da an ging es steil bergauf: 1999 bekam sie den "Engel"-Vertrag und wurde zum wichtigsten Aushängeschild der Firma. Im Laufe der Jahre durfte sie bei drei Shows (1999, 2001 und 2003) den berühmten, Millionen teuren "Fantasy Bra" präsentieren.

1997 unterschrieb Klum ihren ersten Vertrag bei dem Lingerie-Riesen Victoria's Secret. Von da an ging es steil bergauf: 1999 bekam sie den "Engel"-Vertrag und wurde zum wichtigsten Aushängeschild der Firma. Im Laufe der Jahre durfte sie bei drei Shows (1999, 2001 und 2003) den berühmten, Millionen teuren "Fantasy Bra" präsentieren.

1997 unterschrieb Klum ihren ersten Vertrag bei dem Lingerie-Riesen Victoria's Secret. Von da an ging es steil bergauf: 1999 bekam sie den "Engel"-Vertrag und wurde zum wichtigsten Aushängeschild der Firma. Im Laufe der Jahre durfte sie bei drei Shows (1999, 2001 und 2003) den berühmten, Millionen teuren "Fantasy Bra" präsentieren.

1997 unterschrieb Klum ihren ersten Vertrag bei dem Lingerie-Riesen Victoria's Secret. Von da an ging es steil bergauf: 1999 bekam sie den "Engel"-Vertrag und wurde zum wichtigsten Aushängeschild der Firma. Im Laufe der Jahre durfte sie bei drei Shows (1999, 2001 und 2003) den berühmten, Millionen teuren "Fantasy Bra" präsentieren.

1997 unterschrieb Klum ihren ersten Vertrag bei dem Lingerie-Riesen Victoria's Secret. Von da an ging es steil bergauf: 1999 bekam sie den "Engel"-Vertrag und wurde zum wichtigsten Aushängeschild der Firma. Im Laufe der Jahre durfte sie bei drei Shows (1999, 2001 und 2003) den berühmten, Millionen teuren "Fantasy Bra" präsentieren.

1997 unterschrieb Klum ihren ersten Vertrag bei dem Lingerie-Riesen Victoria's Secret. Von da an ging es steil bergauf: 1999 bekam sie den "Engel"-Vertrag und wurde zum wichtigsten Aushängeschild der Firma. Im Laufe der Jahre durfte sie bei drei Shows (1999, 2001 und 2003) den berühmten, Millionen teuren "Fantasy Bra" präsentieren.

1997 unterschrieb Klum ihren ersten Vertrag bei dem Lingerie-Riesen Victoria's Secret. Von da an ging es steil bergauf: 1999 bekam sie den "Engel"-Vertrag und wurde zum wichtigsten Aushängeschild der Firma. Im Laufe der Jahre durfte sie bei drei Shows (1999, 2001 und 2003) den berühmten, Millionen teuren "Fantasy Bra" präsentieren.

1997 unterschrieb Klum ihren ersten Vertrag bei dem Lingerie-Riesen Victoria's Secret. Von da an ging es steil bergauf: 1999 bekam sie den "Engel"-Vertrag und wurde zum wichtigsten Aushängeschild der Firma. Im Laufe der Jahre durfte sie bei drei Shows (1999, 2001 und 2003) den berühmten, Millionen teuren "Fantasy Bra" präsentieren.

1997 unterschrieb Klum ihren ersten Vertrag bei dem Lingerie-Riesen Victoria's Secret. Von da an ging es steil bergauf: 1999 bekam sie den "Engel"-Vertrag und wurde zum wichtigsten Aushängeschild der Firma. Im Laufe der Jahre durfte sie bei drei Shows (1999, 2001 und 2003) den berühmten, Millionen teuren "Fantasy Bra" präsentieren.

1997 unterschrieb Klum ihren ersten Vertrag bei dem Lingerie-Riesen Victoria's Secret. Von da an ging es steil bergauf: 1999 bekam sie den "Engel"-Vertrag und wurde zum wichtigsten Aushängeschild der Firma. Im Laufe der Jahre durfte sie bei drei Shows (1999, 2001 und 2003) den berühmten, Millionen teuren "Fantasy Bra" präsentieren.

1997 unterschrieb Klum ihren ersten Vertrag bei dem Lingerie-Riesen Victoria's Secret. Von da an ging es steil bergauf: 1999 bekam sie den "Engel"-Vertrag und wurde zum wichtigsten Aushängeschild der Firma. Im Laufe der Jahre durfte sie bei drei Shows (1999, 2001 und 2003) den berühmten, Millionen teuren "Fantasy Bra" präsentieren.

1997 unterschrieb Klum ihren ersten Vertrag bei dem Lingerie-Riesen Victoria's Secret. Von da an ging es steil bergauf: 1999 bekam sie den "Engel"-Vertrag und wurde zum wichtigsten Aushängeschild der Firma. Im Laufe der Jahre durfte sie bei drei Shows (1999, 2001 und 2003) den berühmten, Millionen teuren "Fantasy Bra" präsentieren.