Figurfalle Heißhunger

So überlisten Sie ihn!

Figurfalle Heißhunger

Torten, Schoko und Burger – am besten alles auf einmal: Heißhunger ist heimtückisch. Zwei Figur-Profis verraten, wie Sie ihn am besten austricksen und schlank werden!

Es gibt sie, diese ­Momente, in denen man für ein Stück Schokolade alles geben würde. Und wo aus einem Stück dann schnell eine ganze Tafel wird…
Fettes und Süßes. „Heißhunger beschreibt den großen Drang nach Süßem oder Fettigem“, erklären die Wiener Er­nährungswissenschafterinnen Ursula und Julia Pabst. Körperlicher Heißhunger entsteht bei einem zu niedrigen Blutzuckerspiegel und signalisiert, dass der Körper dringend Nahrung  braucht. Es gibt aber auch emotionalen Heißhunger, der etwa durch Stress, Langeweile oder negative Emotionen entstehen kann. „Man versucht dann, mit Essen zu mehr Wohlbefinden zu gelangen. Das beim Sattgefühl ausgeschüttete Serotonin macht vorübergehend glücklich“, so die Expertinnen. Freilich nur vorübergehend: Denn tatsächlich ist Heißhunger eine der größten Figurfallen.

Fatalerweise überfällt noch dazu vorwiegend jene die Lust auf Süßes, Fettes oder Salziges, die abnehmen wollen. Das haben auch die Kandidatinnen der MADONNA-Schlank-Challenge gemerkt. „Doch es gibt auch jede Menge Tricks, wie man Heißhunger überlisten kann“, wissen Ursula und Julia Pabst. Und zwar diese:

So überlisten Sie den Heißgunger 1/7
1. Heißhunger erkennen!  
Wer seine „gefährlichen Momente“ kennt, kann Sie umgehen. Feierabend, gemütlich auf der Couch und jetzt was Süßes? Planen Sie nach dem Abendessen ein kleines Dessert ein – aber essen sie dieses noch am Tisch. Das hilft, gedanklich den Essenstag abzuschließen.