sex

Im Europavergleich

So oft hat Österreich Sex

Neue Studie des Sextoy-Herstellers Arcwave: So oft masturbieren die ÖsterreicherInnen und das sind ihre liebsten Sexstellungen.

Nicht nur in den Stadien der aktuellen Europameisterschaft geht es leidenschaftlich zur Sache. Die Pleasure Marke Arcwave führte eine globale Studie durch, um einen Einblick in die Vorlieben im Schlafzimmer der europäischen Fans zu gewinnen. Die sogenannte „Euro Sex League“ enthüllt, wie die Länder selbst ihr eigenes Sexualleben einschätzen, wie oft sie masturbieren und welche Sexstellungen die Favoriten sind.

Die Studie

Arcwave legt als Sex-Tech-Unternehmen den Fokus auf die Entwicklung neuer Technologien für innovative Masturbationserlebnisse. Gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut Appinio wurde die Studie im Juli 2021 durchgeführt. An der repräsentativen Umfrage nahmen 14.500 ProbandInnen aus 17 Ländern, unter anderem Deutschland, Spanien, Italien und Österreich, teil.

Überdurchschnittlich gutes Sexleben?!

Auf die Frage, wie die StudienteilnehmerInnen selbst ihr Sexualleben einschätzen, gab es eine klare Antwort der ÖsterreicherInnen: 62% der Befragten sind der Meinung, ein überdurchschnittlich gutes Sexleben zu führen. Auch Italien und Spanien sind mit 70% und 78% sehr von sich und ihren Schlafzimmeraktivitäten überzeugt. Die deutschen NachbarInnen sind hingegen weniger euphorisch. Mit nur 41% gab nicht einmal die Hälfte der Befragten an, ein überdurchschnittlich gutes Sexualleben zu haben.

Die Ergebnisse der Studie ergaben zudem, wie oft die einzelnen Länder sexuell aktiv sind. Knapp ein Drittel der Deutschen (36%) gab an, mindestens einmal die Woche Sex zu haben. Doch Österreich übertrifft die Aktivität in Deutschlands Schlafzimmern. Denn in der Umfrage wurde dokumentiert, dass 41% der österreichischen Befragten mindestens einmal wöchentlich Geschlechtsverkehr haben.

Wer masturbiert am häufigsten?

Im Gegensatz zur Anzahl an sexuellen Aktivitäten zu zweit, bei denen Österreich die Nase vorne hat, übertrumpft uns Deutschland beim Thema Masturbation. Die Umfrage ergab, dass Deutsche im Durchschnitt fünf Mal pro Woche selbst Hand anlegen. 43% der ÖsterreicherInnen, und somit fast die Hälfte, gaben an, mindestens einmal wöchentlich zu masturbieren, wobei der durchschnittliche Wert bei viermal liegt. Damit ist Österreich gleichauf mit Spanien und Italien, wo ebenfalls im Mittel viermal pro Woche masturbiert wird. 

Österreichs liebste Sexstellungen

Die ÖsterreicherInnen mögen es bei der Wahl der Sexstellung klassisch. 26% der Befragten wählten die Missionarsstellung zu ihrer Lieblingsposition. Knapp dahinter auf dem zweiten Platz befindet sich Doggy-Style mit 23%. Zusätzlich gab fast die Hälfte (42%) der TeilnehmerInnen an, dass sie diese Position als sehr erregend empfinden. Auf dem dritten Platz liegt die Reiterstellung, die der Favorit von 21% der Befragten ist. 

Besonders experimentierfreudig sind die ÖsterreicherInnen bei Sexspielzeugen. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass 51% der ProbandInnen schon einmal ein Toy im Bett mit PartnerInnen verwendet haben. Weitere 23% würden gerne Sexspielzeuge im Schlafzimmer ausprobieren.