So oft haben glückliche Paare Sex

Studie

So oft haben glückliche Paare Sex

Macht mehr Sex automatisch glücklicher? Die Forschung sagt "Nein!"

So wie Reichtum nur bis zu einem bestimmten Geldbetrag glücklich macht (ca. 80.000 Euro Jahresbrutto), verhält es sich auch in der Liebe. Viel Sex bedeutet nicht unbedingt größeres Glück in der Partnerschaft. Wie so oft im Leben ist "mehr" nicht automatisch "mehr". Die kanadische Sexualwissenschaftlerin Amy Muise widmete sich in einer Studie dem Thema des Glücks in einer Beziehung und beleuchtete in den Umfragen natürlich auch der Sexualität in der Partnerschaft.

Keine Frage der Quantität

Ihr Team wertete die Daten von 30.000 Studienteilnehmern aus. Das Fazit: "Regelmäßiger Geschlechtsverkehr macht glücklich, aber es liegen keine Daten vor, die bestätigen, dass häufiger als einmal in der Woche noch zufriedener macht", so Muise. Mehr als einmal die Woche Sex macht nicht glücklicher! Die Qualität macht es, nicht die Quantität. Die Forscherin gibt auch keine Empfehlung für Häufigkeit ab, denn dafür sei Liebe und Erotik zu komplex und individuell. „Intimität zum Partner ist der Schlüssel, und zwar ohne Druck, möglichst häufig miteinander Sex haben zu müssen", sagt die Expertin. 

Dauerhaftes Glück in der Liebe: So klappt es

Schlüssel zu dauerhafter Liebe 1/7

Sich gegenseitig akzeptieren und vertrauen

Das wichtigste in einer guten Beziehung ist es einander zu vertrauen und zu akzeptieren. Nichts ist schlimmer als den Wunsch zu haben, den anderen ändern zu wollen. Man selbst möchte ja auch so geliebt werden, wie man ist. Deshalb ist hier Selbstreflexion und Verständnis gefragt.
 Weiters ist Vertrauen ein ganz wichtiger Aspekt in einer Beziehung, da ohne Vertrauen keine ehrliche Partnerschaft erzielt werden kann. Der Umgang miteinander sollte darauf basieren, dass man sich einander öffnet, ehrlich ist und dadurch Vertrauen schafft