Ganz spezieller Sex-Kick

Fesselnde Liebe

Ganz spezieller Sex-Kick

"SM" ist ohne Frage nicht gerade vorurteilsfrei. Was aber versteckt sich hinter den zwei Buchstaben wirklich? Und warum ist es der ganz spezielle Sex-Kick?

(c) sxc
Die Bandbreite der „speziellen“ Sex-Spiele reicht vonBondage über Discipline bis hin zu Sadomaso. Bei SM muss es nicht gleich um denGeschlechtsverkehr gehen, vielmehr handelt es sich um das Erleben von Macht,Schmerzen und dem Verbotenem.

Was ist SM?
SM steht für Sadomaso und beschreibt ein breites Feld vonsexuell geprägten Praktiken

Der spezielle Sex-Kick
SM ist, wie auch beispielsweise exotische Stellungen, reineGeschmackssache – die einen mögen es, die anderen hassen es. Die SM-Fansschwören auf den Sex-Kick, den sie erfahren, wenn sie sich völlig fallenlassen.

SM negativ belegt
Für Viele kommt es noch nicht einmal in Frage, das WörtchenSadomaso auszusprechen. Zu negativ ist es belegt.

Gefesselt zum Höhepunkt
Damit SM im Bett Spaß macht, müssen beide Partner daswollen. Meist sind es die Handschellen oder weiche Fesseltücher mit denen dasLiebesspiel anfangs aufgepeppt wird.