Frau bekommt Rechnung für Date

Nach Abfuhr

Frau bekommt Rechnung für Date

Amanda Burnett aus Indianapolis staunte nicht schlecht, als sie in ihrem Briefkasten eine Rechnung über ein halbes Abendessen im Wert von 39,52 Dollar vorfand: Einen Moscow Mule, ein Bier und einen Barbecue Taco inklusive Bearbeitungsgebühren stellte ihr ein Mann in Rechnung, den sie einige Wochen zuvor für ein Date traf. Die 23-Jährige hatte kein Interesse an einer Beziehung mit dem Mann und hörte auf, auf seine Textnachrichten zu antworten - also wollte er sein Geld zurück, welches er für den Abend investierte. 

Kein Scherz

Anfangs nahm Amanda das Schreiben nicht ernst, doch der Mann drohte ein Inkassounternehmen einzuschalten und Mahngebühren zu verrechnen. Auf Facebook  und Twitter machte sie ihrem Unmut Luft und postete das Schreiben: "Diesen Schei* kann man nicht erfinden!"

Auf Twitter wurde das Thema kontrovers diskutiert. Während viele den Unmut der Frau teilten, konnten andere wiederum nachvollziehen, dass der Mann sein Geld zurück wollte: "Ich finde nicht, dass man ihm einen Vorwurf machen kann", kommentierte ein User. "Es kommt darauf an, wie das Date lief", relativiert eine Frau. "Man kann sich erst ein Urteil machen, wenn man beide Seiten gehört hat". Ob Amanda die Rechnung beglichen hat, ist leider nicht bekannt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden