Die ideale Anzahl der Sex-Partner

Zehn sind perfekt:

Die ideale Anzahl der Sex-Partner

Eine neue Umfrage verrät, was Frauen und Männer für richtig halten: 10 Sex-Partner sollten es höchstens sein!

Wie viele Lover sind zu viel?
Einer neuen Umfrage zufolge sind 10 genau richtig. Die Umfrage ergab, dass sowohl Männer als auch Frauen Menschen, die mehr als zehn Sex-Partner hatten, als promiskuitiv betrachten. Allerdings empfand man Menschen, die weniger als zehn Sex-Partner hatten als unerfahren.

Die Ergebnisse
Beide, sowohl Männer als auch Frauen, gaben an, dass zehn die goldene Mitte sei. Die Dating-Seite SeekingArrangement.com befragte 1000 Männer und Frauen darüber, wie viele Lover ihr neuer Partner/Partnerin höchstens gehabt haben sollte. Die Hälfte der Frauen und 46% der Männer sagten, dass zehn die perfekte Anzahl sei, 36% der Frauen und 42% der Männer bevorzugten Menschen, die weniger Erfahrung hatten. 11% der Frauen und 10% der Männer finden sogar Sex-Partner zwischen zehn und dreißig in Ordnung. Nur 3% würden allerdings einen Partner haben wollen, der bereits mit über 30 Menschen Verkehr hatte.

Lügen erwünscht
Gefragt wurden die Teilnehmer auch, ob sie gerne wissen würden, mit wie vielen Menschen ihr Partner/Partner in der Vergangenheit tatsächlich Sex hatte.  Nur 35% der Frauen würde diese Information gerne haben, 65% der Männer waren  allerdings deutlich dagegen und lehnen es ab darüber Bescheid zu wissen. Nur knapp 30% der Männer wollte die Sexual-Geschichte ihrer neuen Freundin wissen. Die Umfrage lieferte interessante Ergebnisse: so fielen die Männer beim Thema Promiskuität deutlich intoleranter aus als Frauen.  Eine Teilnehmerin der Umfrage verriet: „Männer fragen mich oft nach der Anzahl meiner Sex-Partner, allerdings sage ich nichts dazu – es ist besser, das bleibt ein Mysterium. Mein Rat an jede Frau ist: sag nichts, besonders wenn es über zehn waren. Männer werden schlechter über dich denken!“

Brandon Wade, Gründer der Seite sagte allerdings, dass es heutzutage nichts außergewöhnliches sei, dass man experimentierfreudiger und offener beim Thema Sex ist als vor etwa zehn Jahren und fügt hinzu: „Ein Gentleman würde eine Frau nie fragen mit wie vielen Männern sie geschlafen hat!“

Lesen Sie auch:

65% der Österreicher mit Sex-Leben zufrieden

Nach dem Sex ist Schlafenszeit

Das verraten Ihre Erotik-Träume