So sorgt „Big Bang Theory“-Star für Aufsehen im Netz

Feminismus-Statement

So sorgt „Big Bang Theory“-Star für Aufsehen im Netz

In einem rund vierminütigen Video hält Schauspielerin Mayim Bialik eine flammende Rede darüber, wie Männer über Frauen sprechen, und fordert ein Umdenken.

„Ich werde jetzt nervig sein“

Mit diesen Worten beginnt der „Big Bang Theory“-Star seine Videobotschaft und erzählt von einem Bar-Besuch mit männlichen Freunden, der sie zu diesem flammenden Plädoyer veranlasst hat: „Wir waren in der Bar und ein Freund sprach über ein Mädchen, das an der Theke sitzt. Ratlos habe ich mich umgesehen und gewundert, warum man Kinder in die Bar lässt, bis ich realisiert hatte, dass er die Frau meinte. Denn Männer nennen Frauen ‘Mädels‘, wenn sie in dieser unheimlich kleinen Zeitspanne von 5 bis 55 Jahren liegen, denn sie wissen anscheinend einfach nicht, wie man sie sonst nennen soll. Einen erwachsenen Mann nennt man doch auch nicht ‘Junge‘, oder? Eine Frechheit wie Mayim findet, denn diese Verniedlichung stellt Frauen in eine den Männern unterlegenen Position. Auch wenn das häufig nur unabsichtlich passiert, fordert die Schauspielerin dazu auf, Menschen bestimmt und höflich zu korrigieren, wenn sie eine erwachsene Frau als Mädel bezeichnen. So hofft sie, dass mit der Zeit ein Umdenken stattfindet und die Gleichstellung der Geschlechter gefördert wird.

Neben ihrer erfolgreichen Schauspielkarriere hat die 41-Jährige auch einen Doktortitel in Neurowissenschaften, weshalb ihr die Rolle als Dr. Amy Farrah Fowler in der Erfolgsserie wie auf den Leib geschnitten ist. Ihr gesellschaftskritisches Video hat bisher 7,9 Millionen Menschen erreicht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden