Ohrstöpsel schützen vor Knalltrauma durch Böller

Ohrstöpsel schützen vor Knalltrauma durch Böller

Ohrstöpsel schützen vor einem Knalltrauma an Silvester. Darauf weist das Forum Gutes Hören (FGH) in München hin.

Ein Gehörschutz sollte unabhängig davon getragen werden, ob jemand selbst Böller abfeuern oder nur zuschauen will.

Der Lärm explodierender Knallkörper sei mit 180 Dezibel nicht nur lauter als ein startender Düsenjet, sondern treffe das Gehör unvorbereitet. Dieser sogenannte Impulslärm verursacht dann oft ein Knalltrauma, das zu einer akuten Hörminderung oder einem dauerhaften Ohrgeräusch führen kann. Wer nach Silvester solche Beschwerden hat, sollte umgehend einen Arzt aufsuchen, rät das FGH, das ein Zusammenschluss der Hörgerätebranche ist.