Neujahrsvorsatz: Abnehmen

Gute Vorsätze für 2009

Neujahrsvorsatz: Abnehmen

Abnehmen gehört an die Spitze der guten Vorsätze. Damit Sie nicht nach einer Woche das Vorhaben verärgert aufgeben, halten Sie sich einfach an unsere Tipps. Wichtig ist eine gesunde Ernährung und viel Bewegung.

(c) sxc Posten Sie uns am Textende Ihre Vorsätze zum Thema 'Diät' Bild (c) sxc 1. Nur bei Hunger essen
Der Hunger ist ein Signal des Körpers, welches für viele außer Kraft getreten ist. Essen wird häufig nicht vom Hunger gesteuert, sondern von der Uhrzeit. Wer kennt das nicht, pünktlich um 12.00 Uhr geht es, egal ob hungrig oder nicht, zu Tisch. Wer schlank bleiben will sollte auf die Signale seines Körpers hören und nur essen, wenn man wirklich hungrig ist.

2. Langsam essen
Jeden Bissen genussvoll kauen! Langsames Essen statt hastigem Schlingen lautet die Devise. Jeder Bissen gründlich gekaut und kleine Pausen während der Mahlzeit sind ideal. Auch wenn bereits ausreichend Nahrung zugeführt wurde, dauert es ein wenig, bis das Sättigungsgefühl eintritt.

 

Zurück zur Übersicht - Gute Vorsätze für 2009 3. Genügend und richtig trinken
Satt ist, wer viel trinkt. Ein Glas kohlensäurereiches Wasser vor dem Essen sättigt gut. Ein Glas Saft oder Limonade sind, was die Kalorien angeht, nicht zu unterschätzen. Wer zur üblichen Mahlzeit einen halben Liter Saft trinkt, nimmt leicht zu. Auch alkoholhaltige Getränke sollten nur in Maßen genossen werden. Die besten Durstlöscher sind Wasser und verdünnte Fruchtsäfte.

 

4. Bewegung
An einem regelmäßigen Fitnesstraining führt beim Abnehmen kein Weg vorbei. Viel körperliche Bewegung steigert den Energieverbrauch und lässt das Fett schwinden.

5. Schlank im Schlaf
Zu wenig Schlaf macht dick. Im Schlaf geht es im Körper richtig rund und jede Menge Energie wird verbraucht. Dafür sind feste Nachtruhezeiten ebenso notwendig wie eine ausreichende Menge an Schlaf.

6. Naschen erlaubt
Alles Verbotene übt einen besonderen Reiz aus, das gilt vor allem für das Essen. Wer Schokolade vollständig vom Speiseplan streicht, der wird nach einiger Zeit einen Heißhunger entwickeln, der alle guten Vorsätze ins Wanken bringt. Haben einen die Schokoladengelüste erst einmal überwältigt, gibt es keinen Halt mit der Folge, dass man nicht ein Stück Schokolade isst, sondern eine ganze Tafel. Um dies zu verhindern, sollte man lieber gelegentlich, mit Genuss, einen Riegel Schokolade essen.

7. Vanilleduft gegen Hunger auf Süßes
Der süßliche Duft von Vanille hilft den Versuchungen in der Süßwarenabteilung zu widerstehen. Vanilleduftöl oder eine Kerze mit Vanillearoma können das Durchhaltevermögen einer Reduktionsdiät steigern und helfen der Lust auf süße Sünden standzuhalten.

8. Gemüse und Obst
Obst und Gemüse dürfen auf keinem Speiseplan fehlen. Die knackigen Köstlichkeiten enthalten viele Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Die meisten Gemüse- und Obstsorten bestehen zum größten Teil aus Wasser und haben daher nur einen geringen Energiegehalt. Mit Gemüse und Obst kann man sich auch beim Abnehmen satt essen.

9. Ballaststoffe machen satt
Ballaststoffe sättigen gut und lang anhaltend. Sie können große Mengen Wasser binden, quellen dadurch auf und sättigen deshalb besonders gut. Ein Esslöffel Getreidekleie unter den Joghurt gemischt, hilft länger satt zu bleiben.

10. Nur satt in den Supermarkt gehen
Wer hungrig einkaufen geht, der kann sicher sein, dass er Dinge in seinem Einkaufswagen findet, die eigentlich nicht auf dem Speiseplan stehen. Also erst nach dem Essen einkaufen. Mit gut gefüllten Magen lässt es sich leichter den zahlreichen Gaumenfreunden standhalten.