Museums Quartier in Violett getaucht und fussballfrei

Urbanes Entspannen

Museums Quartier in Violett getaucht und fussballfrei

Bloß kein Fussball
Eine der beliebtesten Freizeit-Destinationen der Wiener Stadt-Benützer startet diese Woche in die Open-Air-Saison: Das MuseumsQuartier präsentiert sich dabei in zartem Violett – die heurige Kolorierung der Betonmöbel "Enzi" in den Farben der Wiener Austria ist schon die einzige Erinnerung, die während der Fußball-EM ans Kicken aufkommen soll. Ansonsten will sich das MuseumsQuartier als völlig fußballfreie Zone mit heißer Musik und coolen Filmen unter freiem Himmel präsentieren.Seite 20

In Violett getaucht
Genau beobachten, kurz abwarten und blitzschnell sein: Wer einen Platz auf ­einer der beliebten Enzi-Liegen ergattern will, muss binnen Sekunden reagieren. Heuer tragen die Enzis die Farbe Fastaustriaviolett. Die Hommage an den Fußballklub Austria ist (vorerst) das einzige, was im EURO-Jahr an Fußball erinnert. Kein Public Viewing, keine EM-Specials und Eingangstore, die bei Fan-Randalen geschlossen werden können.

Start in den Sommer

Heute startet das MQ offiziell in die Sommersaison. Bis September verwandelt sich der Innenhof in eine kulturelle Sommermeile der Extraklasse. Bei Schönwetter legen an Wochenenden DJs auf und sorgen für die typische MQ-Stimmung. Erstmals wird heuer das digitale Filmfestival frameout im Juli und August (jeweils freitags) stattfinden. Von 30. April bis Mai gibt es ein Best-of.

Großes Fest
Das Eröffnungs-Line-up lässt sich sehen: Ab Uhr macht die neue Miniatur-Autorennbahn auf, ab 17 Uhr gibt es DJ-Sounds mit Beware, D. Schaerf, Musikfranz & Co. Ab 19.30 Uhr feiert frameout das Debüt.

Weitere Infos unter www.mqw.at
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden