Insta-Star Hannah Polites

Das schaffte nicht mal Heidi!

Mega-Body direkt nach Geburt

Doch ihr After-Babybody-Foto sorgte im Netz für Empörung....

Die australische Bloggerin Hannah Polites (24) gehört zu den größten Fitness-Influencers südlich der Hemisphäre. Über 1,3 Millionen Follower zählt ihr Instagram-Account. Diesen Erfolg hat sie der geschickten Inszenierung ihrer Kurven zu verdanken. Die Fitness-Expertin und Hebamme dokumentierte auch ihre erste Schwangerschaft auf dem Foto-Netzwerk. Nun, kurz nach der Geburt, ist sie schlank wie eh und je. Binnen zwei Woche war jede Spur vom "Babyspeck" verschwunden. Stolz posierte Hannah mit ihrem Kind für ein Selfie, doch die Follower zeigten sich empört...

Diashow: Insta-Star Hannah Polites: Vollschlank nach Geburt

Nur zwei Wochen nach der Geburt ist Blog-Star Hannah wieder in Topform. Auf Instagram wurde sie jedoch für dieses Foto kritisiert: Man war ihr vor, dass sie für ein gutes Selfie ihr Baby in Gefahr bringt.

Blog-Erfolg dank dieser Kurven

1,3 Millionen Follower zählt ihr Account

Blog-Erfolg dank dieser Kurven

' + '' + '' ); } $('#slideshow_251293277_modal').fadeIn(200); }); }); $('#slideshow_251293277_modal .close').click(function() { $('#slideshow_251293277_modal').fadeOut(200); return false; }); } findElement560_251293277(); }); })();

Im Internet gehen schnell die Wogen hoch. Insbesondere wenn es um das Thema Mutterschaft geht, überschlagen sich User gerne mit Kritik. Das bekam auch Hannah zu spüren, als sie ein After-Babybody-Foto auf Instagram postete. Die User bekrittelten, dass die junge Mutter ihr Kind mit nur einer Hand hält, während sie mit der anderen das Selfie knipst. "Es wirkt so, als ob sie ihrem Smartphone mehr Beachtung schenken würde als der sicheren Sitzposition ihres Kindes", warf ihr ein User vor. Hannah sah den Shitstorm gelassen: "Beruhigt euch Leute! Ich weiß, wie man ein Baby richtig hält und habe meine Tochter seit der Geburt für kaum eine Minute aus den Augen gelassen...", wehrt sie sich. Klar, Sicherheit geht vor – doch haben die Instagram-User in diesem Fall überreagiert? Was meinen Sie?