Model in High Heels stürzt

Knigge

Killer-Heels: So bewahren Sie Haltung!

Neuer Stöckel-Guide. Wie Sie Sturzflüge in hohen Hacken vermeiden ...

Tolle Reisen, schöne Kleider, viel Geld – wer ein Model schon immer um sein herrliches Leben beneidet hat, sollte sich nebenstehende Bilder vergegenwärtigen. Denn zuweilen ist das Leben einer Laufsteg-Schönheit gar nicht so rosig. Vor allem wenn Designer rund um den Globus hart daran arbeiten, die mörderischsten Crazy-Heels (15 cm Absatz aufwärts!) der Welt zu erfinden.

Wie auch Sie trotz Killer-Hacken Haltung bewahren und die Unfallambulanz erfolgreich umstöckeln, beschreibt die britische High Heels-Trainerin Sarah Toner im neuen Buch Fabulous in High Heels (Hit­Squad, 19,90 Euro).

Killer-Heels-Knigge

1. Haltung bewahren. Alles ist umsonst, wenn die Haltung nicht stimmt – das gilt natürlich in erster Linie für den Gang.

2. 5 vor 1. Beim Training darauf achten: Die Zehenspitzen zeigen den Weg. Füße wie auf dem Ziffernblatt auf 5 vor 1 Uhr stellen. Fersen bleiben zusammen.

3. Rhythmus. Spannung in den Knien abbauen und Hüften leicht schwingen lassen.

4. Glänzende Ausstrahlung. Eine selbstbewusste Persönlichkeit führt zum perfekten Gang.

5. Blick nach vorn. Ein gesenkter Blick macht die Schultern rund, belastet den Nacken und steht im Widerspruch zu der erwünschten, selbstsicheren, fabelhaften Ausstrahlung.

6. Kein Stress. Eine Frau darf sich immer Zeit nehmen. Deshalb in High Heels langsam und entspannt schreiten.