Herbst - Kürbisse und Getreide

Bastel-Tipps

Die schönsten Herbst-
Dekorationen

Herbstzeit ist Bastelzeit. Wie Sie Ihr zu Hause mit selbstgemachter Deko aufputzen erfahren Sie hier.

Rot, orange, braun: Das sind die warmen Farben des Herbstes. Sie hauchen jedem zu Hause eine wohlig strahlendes Flair ein. Neben der Suche nach schönen Herbst-Dekos in den Geschäften wird man vor allem in der Natur fündig. Denn sie bietet wie zu keiner anderen Jahreszeit so viele bunte Bastelutensilien – Kastanien, Laub, Nüsse, Eicheln, Hagebutten.

Laub
Vor Beginn sollten die gesammelten, bunten und verschieden großen Blätter in einem Telefonbuch eine Woche lang gepreßt und getrocknet werden, damit sie sich besser verarbeiten lassen. Es eigenen sich auch andere schwere Bücher, wenn man die Blätter zwischen zwei Zeitungsseiten legt, damit sie keine unerwünschten Spuren im Buch hinterlassen.

© www.sxc.hu
Herbstblätter
Bild: (c) www.sxc.hu

Blätterbilder
Sehr schön herbstlich sind Blätterbilder. Damit die Farben der gepreßten Blätter besser zur Geltung kommen, empfiehlt sich hier ein Din-A4-Blatt (oder auch größer) aus schwarzer Pappe. Nun überlegt man sich ein Motiv wie z.B. ein Männchen, eine Sonne oder auch einen Fisch. Die einzelnen Blätter werden jetzt mit Kleber bestrichen und auf die Pappe gebracht.

Wer es farbenfroher ohne Motiv haben möchte kann die Blätter auch bunt oder uni (Herbstfarben wirken hier am schönsten und natürlichsten) mit Wasserfarben bemalen und die eingefärbte Seite auf das Blatt (besser Karton oder dickes Papier) drücken. Nach und nach entstehen so farbenfrohe Blattbilder.

Tischtücher mit Blatt-Print
Mit demselben Verfahren lassen sich auch weiße Tischtücher herbstlich gestalten. Nimmt man Stoffmal- statt Wasserfarben bleibt die Deko auch dauerhaft und verschwindet nicht nach einmaligem Waschen. So können die gesamten Tischtücher behandelt oder auch nur eine Borte am Rand herbstlich gestaltet werden.

Ein buntes Bild in der Mitte und den Ecken ist ein besonderer Hingucker.

Wunderschön wirkt es zudem, wenn man passende Stoffservierten gleich mitkreiert.Nimmt man ein altes Wasserglas und legt getrocknete bunte Blätter darum die mit einem Goldfaden festgebunden werden erhält man ein wunderschön herbstliches Teelicht.

© www.sxc.hu
Kastanien und Nüsse
Bild: (c) www.sxc.hu

Kastanien und Eicheln
Kastanien und Eicheln eignen sich ebenfalls hervorragend zum Basteln. Sie sollten frisch sein, denn sonst werden sie zu hart zum Verarbeiten. Wäscht man sie gründlich, glänzen sie mehr! Man bohrt Löcher in die Kastanien und los geht´s. Mit Zahnstochern kann man sie verbinden.

Zoo
So entstehen lustige Tiere, denen man mit ein wenig Wolle und Watte ein kuscheliges Fell oder einem Männchen einen Bart schenken kann. Perlen machen sich gut als Augen. Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt und man kann ganze Zoos oder Bauernhöfe basteln.

© www.sxc.hu
Herbst-Kürbismann
Bild: (c) www.sxc.hu

Kübis schnitzen
Was ist wohl herbstlicher als ein Kürbis? Neben Gesichtern, die man aus ihm schneiden kann, ist er auch mit aufgeklebten direkt am Ansatz des Stiles abgeknipsten Blüten ein echter Hingucker. Mit Kastanien, Eicheln, Bucheckern etc. verbunden kann man auch hiermit kleine und große Tiere entstehen lassen.

Girlande basteln
Eine einladende Girlande über der Tür kann man leicht selbst mit Nadel und Faden zaubern. Beides sollte dicker sein, damit die Arbeit leichter ist und die gesammelten Sachen besser halten. Stopfnadeln machen sich hier gut. Nun werden Blätter, Eicheln, Bucheckern, Kastanien, Zapfen, Holzstückchen, Hagebutten und alles andere, was einem bei Spaziergängen unter die Augen fällt und auch passt der Reihe nach aufgefädelt.

Solche Girlanden sind auch ein toller Fensterschmuck, dienen als Umrahmung eines Bildes oder Regals etc.