Vollmond

Life

Das macht der Schnee-Vollmond mit uns

Woher der Schneemond seinen Namen hat und was er mit uns macht.

Am Mittwoch, den 16. Februar um 17.56 Uhr zeigt sich der Mond wieder in seiner vollen Pracht, und zwar im Sternzeichen Löwe. Als "Schneemond" wird der Vollmond im Februar 2022 bezeichnet. Der Begriff stammt von den Ureinwohnern der USA und Kanadas, die im Februar mit besonders heftigen Schneefällen zu kämpfen hatten. Anders als beim Blutmond leitet sich die Bezeichnung also nicht vom Aussehen des Mondes ab, sondern bezieht sich vielmehr auf klimatischen Merkmale der Jahreszeit. Oft wird der Schneemond auch Jäger- oder Hungermond genannt, da es für die Menschen schwerer wurde Nahrung zu beschaffen. Hobby-AstrologInnen dient Schneemond sehr gut als Fotomotiv, da es in dieser Jahreszeit noch früher dunkel wird und der Mond besonders gut sichtbar ist. Übrigens lässt ich am 16. Februar auch der Merkur gut beobachten.

Die Wirkung des Schneemondes

Seit jeher werdem dem Schneemond große Kräfte zugeschrieben. Vor allem Fische-, Steinbock- und Schütze-Geborene dürfen sich am Mittwoch dank des Schneemondes über einen gewaltigen Energie-Boost freuen. Steht der Vollmond zusätzlich  im Sternzeichen Löwe, bekommen auch die anderen Sternzeichen etwas von der starken Löwenenergie zu spüren. Ziele und Vorhaben lassen sich dadurch besonders gut umsetzen. Doch Vorsicht: Die impulsive Energie kann auch in Reizbarkeit umschlagen. Die aufbrausende Stimmung kann sich auch positiv auf die Liebe auswirken und bei so manchem flammt alte, oder neue Liebe (wieder) auf. Besonders das Haare Schneiden und die Haarpflege, sowie die Gartenarbeit wird am kommenden Schneemond im Löwen empfohlen.

OE24 Logo