Welcher Farbtyp sind Sie?

Bringen Sie Farbe in Ihr Leben

Welcher Farbtyp sind Sie?

Farbe hat oft mehr Einfluss auf uns, als wir denken. Die Wirkung eines Raumes, unser Gefühlszustand oder unsere Leistung können sich durch den Einsatz unterschiedlicher Farben verändern. Jeder Farbton beeinflusst uns unterschiedlich.

Wie können Sie Farbe in Ihr Leben bringen?

Starten Sie mit Ihrer Kleidung! Businessmode muss nicht immer schwarz und grau sein. Mode lässt sich immerhin nicht durch zwei Farben eingrenzen. Pastellfarben im Frühling machen Sie und Ihre Kollegen nach einem verregneten Mai wieder munter. Auch kräftige Töne sind in Büros gern gesehen. Selbst wer nur geringfügig beschäftigt ist, möchte bei der Arbeit strahlen, und darf Farbe wagen. Der graue-Maus Style war gestern!

Peppen Sie Ihren Arbeitsplatz ein wenig auf. Einfarbige Aktenordner, weiβe Notizblätter und ein nichtssagender Desktophintergrund: Ihr Schreibtisch bietet sich hervorragend für einen Farbwandel an. Bunte Stifte, verschiedenfarbige Post-its und ein farbenfroher Hintergrund erleichtern Ihnen das Arbeiten.

Wandfarbeträgt dazu bei, wie wir uns in einem Raum fühlen. Ob diese beruhigend, animierend, oder einschläfernd wirkt, hängt zum Teil auch von uns persönlich und unseren Vorlieben ab. Informieren Sie sich bei einem Einrichtungsberater oder Maler, welche Farben in Ihr Arbeitszimmer passen würden, und streichen Sie es neu! Im Büro können Sie sich mit Wandstickern Abhilfe schaffen.

Make-upund Fingernägel können ebenfalls etwas Farbe vertragen. Vergessen Sie jedoch nicht, dass das Büro kein Zirkus ist, Clowns haben dort nichts verloren. Dezente Farben als Lidschatten und Rouge verleihen Ihnen sommerhafte Frische. Die Nägel können, je nach dem Rest der Kleidung, von knallig bis matt, die komplette Farbpalette durchqueren.

Wussten Sie, dass Farbe uns nicht nur beeinflusst, sondern auch etwas über uns aussagt? Sind Sie ein aufregender Rot-Liebhaber, oder bevorzugen Sie sanftes Hellrosa? Fröhliche Menschen lieben Orange und Gelb während Grün mit Natürlichkeit in Verbindung gebracht wird. Denken Sie kurz über Ihre Lieblingsfarben nach, und finden Sie in der Tabelle vom Schweizer Psychologie-Professor Max Lüscher heraus, wofür diese stehen.

Gewusst? Eine besondere Begabung haben die sogenannten „Superseherinnen“. Um unterschiedliche Farben wahrnehmen zu können, braucht der Mensch drei verschiedene Typen von Sinneszellen. Wer vier davon hat, kann mehr Farben sehen als andere. Viel ist über dieses Phänomen noch nicht bekannt. Jedoch wird angenommen, dass diese Besonderheit genetisch bedingt ist, da bisher lediglich Mütter oder Töchter von Männern mit Farbseh-Schwäche als „Superseherinnen“ identifiziert wurden. Sollte Ihre Arbeitskollegin also das nächste Mal wieder peinlichst genau Ihre Farbwahl inspizieren, oder diesbezüglich eine spitze Bemerkung machen,  lassen Sie sich nicht irritieren, vielleicht sitzt eine Superseherin am Schreibtisch nebenan.

 

Bildrechte: www.sxc.hu

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden