...

How to do: Shellac Hair

...

1. Schritt
Am besten ist es mit frisch gewaschenen Haaren zu arbeiten, da man so schon nass zu stylen beginnen kann.Es eliminiert außerdem einen unnötig fettigen Look.

2. Schritt
Verwenden Sie eine kleine Bürste oder einen Kamm und ziehen einen Scheitel – eher seitwärts.
Das erlaubt den noch nassen Haaren, sich gleich an den etwas seitlicheren Scheitel zu gewöhnen. Dann beginnen Sie, zu föhnen! Aber achten Sie darauf, dass Ihr Haar in der gewählten Form bleibt.

3. Schritt
Nun ist es wichtig, dass Sie etwas Volumen erzeugen, indem sie kleine Strähnen nehmen und diese etwas antoupieren.
Zu beachten ist aber, dass nur die größere Scheitel-Seite mit Volumen versehen wird. Wenn Sie damit fertig sind, beginnen Sie die Haare in Strähnen fest nach hinten zu bürsten und mit Spangen zu befestigen. Achten Sie darauf, dass die Spangen unsichtbar bleiben. Nun befestigen Sie die Frisur mit etwas Haarspray.

4. Schritt

Um den „Nass-Look“ zu kreieren, der die Frisur zusätzlich beinahe unzerstörbar macht, nehmen Sie eine beachtliche Menge an Gel und verteilen es gleichmäßig auf ihrer Handoberfläche, so vermeiden Sie unschöne Klumpen. Nun tragen Sie das Gel Strähne für Strähne auf. Beginnen sie beim Halsansatz und arbeiten Sie sich bis zum Scheitel vor. Verwenden Sie hauptsächlich ihre Finger, um zu große Gel-Flecken zu vermeiden. Wichtig ist es, dass die gesamte Frisur bedeckt wird. Zu beachten ist, dass das Produkt kein Öl enthält, da das Haar ansonsten ungewaschen aussieht. Und fertig ist der neueste Red-Carpet Trend – ganz einfach!