Für Wein hauchdünnes Glas nehmen

Ein hauchdünnes Glas ist zum Weintrinken besser geeignet als ein dickeres Glas. Die Weintemperatur werde dadurch weniger beeinflusst, erläutert Ernst Büscher vom Deutschen Weininstitut in Mainz.

Aus ähnlichem Grund sollte auch der Stiel lang sein: Kann er ohne Schwierigkeiten mit Zeige-, Mittelfinger und Daumen gehalten werden, lässt sich vermeiden, dass die Hand den Wein erwärmt. Außerdem beeinflusst der Geruch der Hand dann auch nicht die Wahrnehmung der Weinaromen.