Top-Tipps: So ist Naschen erlaubt

Richtig sündigen

Top-Tipps: So ist Naschen erlaubt

So tappen Sie nicht in die Süßigkeitenfalle und dürfen trotzdem sündigen.

Keine Schoko, kein Gummibärchen und auch keine Chips - das klingt ganz schön hart. So streng müssen Sie aber gar nicht sein! Wenn Sie sich ab und zu eine Sünde erlauben, dann ist die Bikinifigur nicht in Gefahr. Richtig naschen ist eigentlich gar nicht so schwer.

Verkneifen
Wenn Sie sich jeden Genuss verkneifen, dann erreichen Sie genau das Gegenteil: Heißhunger auf Schoko, Chips und Cremetorte! Erlauben Sie sich kleine Kaloriensünden, dann sinkt die Gefahr, dass Sie gleich eine ganze Tafel Schokolade oder eine Packung Chips verdrücken. Strikte Verbote sind ein Garant dafür, dass eine Ernährungsumstellung scheitern wird. Sie müssen lernen, Genuss und Bedürfnisbefriedigung mit Sinn und Verstand zu erfahren, statt sich in Selbstkasteiung zu üben.

Kalorienarm naschen: So geht's 1/8
Lakritze
Lakritze schmeckt zwar nicht jedem, ist aber besonders figurfreundlich. Laut einer Studie reduziert sich bei Lakritz-Essern sogar das Körperfett.

So naschen Sie richtig!
Naschen Sie drei Tage lang, so viel Sie wollen. Aber: Sie dürfen keine Mahlzeit auslassen und müssen immer eine halbe Stunde nach dem Essen naschen. Wer hungrig nascht, nascht viel mehr.

Ihr Ziel
Sie müssen einen gesunden Umgang mit Süßigkeiten und Knabbereien lernen, dann sind Sie auf der sicheren Seite. Finden Sie heraus, auf was Sie im Alltag gar nicht verzichten möchten und integrieren Sie diese kleinen Sünden in Ihren Ernährungsplan. Genießen Sie diese Leckereien bewusst und naschen Sie nicht um das Hungergefühl zu befriedigen.

So widerstehen Sie Süßigkeiten 1/10
1. Lust auf Süßes hinterfragen
Fragen Sie sich, wie es zu den Nasch-Attacken kommt. Wenn Sie das "Alles-oder-Nichts"-Verhalten haben - entweder keine Süßigkeiten oder Unmengen davon - sollten Sie Ihre Einstellung zum Naschen überdenken. Auch wenn Sie gerade eine Diät machen, können Sie sich ohne schlechtes Gewissen ein-zwei Stück Schokolade gönnen. Und diese dann bewusst genießen.