So genießen Sie die Frühlingssonne richtig

Endlich Sonne

So genießen Sie die Frühlingssonne richtig

Mit dem Frühlingsbeginn kommen auch die ersten Sonnenstrahlen.

Endlich Frühling - Und das Wetter verwöhnt uns mit warmen Temperaturen. Unser Serotoninspiegel ist im März nach den Wintermonaten am niedrigsten - deshalb zieht es uns auch in die Sonne. Aber Vorsicht beim Sonnenbaden: Auch vor der Frühlingssonne müssen Sie sich schützen - Sie ist stärker als viele denken.

Die Haut kann auch von den Strahlen der ersten Frühlingssonne in Mitleidenschaft gezogen werden. Gesicht und freiliegende Hautstellen sollten beim Aufenthalt im Freien bereits jetzt mit Sonnenschutz versorgt werden. Gerade im Frühling ist die Haut empfindlicher, da sie nach dem Winter keine Pigmente hat und deutlich erblasst ist. Dadurch erhöht sich die Gefahr einen Sonnenbrand zu bekommen.

Die besten Tipps:

  • Sonnencreme mit Wasserschutz - Beim Schwitzen geht der Schutz sonst verloren.
  • Nachcremen nicht vergessen - Sonnencreme morgens auftragen, dann nochmals am frühen Nachmittag
  • Cremen Sie sich auch im Schatten ein - die Schutzwirkung eines Sonnenschirms beträgt etwa UV-Lichtschutzfaktor 5.
  • Leichte Baumwollbekleidung entspricht dem Sonnenschutzfaktor 10 - sehr dichte Kleidung hat die Schutzwirkung 20.
  • Achten Sie bei der Wahl der Sonnenbrille auf Prüfzeichen, die garantieren, dass Ihre Augen vor der UV-Strahlung geschützt sind.
  • Nehmen Sie Medikamente? Manche Wirkstoffe in Psychopharmaka, Antibiotika oder Medikamenten gegen die Zuckerkrankheit erhöhen die Lichtempfindlichkeit der Haut.