So zerstört Sonnenlicht Ihr Gesicht

Bild zeigt Langzeitschaden

So zerstört Sonnenlicht Ihr Gesicht

Das Bild eines Truckers, der jahrelang im Job der Sonne ausgesetzt war, schockiert.

Es ist ja längst kein Geheimnis mehr, dass viel Sonne die Haut arg in Mitleidenschaft zieht. Zu viel ultraviolette Strahlung führt zu vorzeitiger Hautalterung, mehr Falten und einem erhöhten Risiko für potentiell tödlichen Hautkrebs.

Ein veröffentlichtes Bild in der jüngsten Ausgabe des New England Journal of Medicine zeigt klar, welche Art von Schäden die Sonne an der Haut verursacht.

Welcher Hauttyp sind Sie?: 1/4
Hauttyp 1
  • Erkennungsmerkmal: Rothaarig, helle Haut, Sommersprossn, helle Augen - Sie werden niemals braun und haben höchste Sonnenbrandneigung.
  • Eigenschutzzeit: 5-10 Minuten
  • Empfohlener Lichtschutzfaktor: 50+

Der 69-jährige Trucker (Bild oben), der 28 Jahre auf den Straßen unterwegs war, war mit einem Teil seines Gesichts der Sonne mehr ausgesetzt, als mit dem anderen, das meist im Schatten lag. Permanente Sonnenstrahlung kann die oberste Hautschicht verdicken - am Bild deutlich zu sehen - und die elastischen Fasern der Haut zerstören. Dem LKW-Fahrer sieht man den Sonnenlicht-Schaden an der linken Seite seines Gesichts an.

Die größten Mythen zum Sonnenbaden: 1/30
Mythos 1 - Nur die UVA- und UVB -Strahlen sind gefährlich
Stimmt nicht. Auch die Infrarot-Strahlen des Typs A sind hautschädigend. Sie sind zu 30 Prozent im Sonnenlicht enthalten und dringen tiefer als UVA- und UVB-Strahlen in die Haut ein und tragen maßgeblich zur Hautalterung bei. Sonnenschutz muss daher auch einen Wirkkomplex gegen Infrarot-A-Strahlung enthalten.