So wichtig ist Vitamin D für Sie

Multitalent

So wichtig ist Vitamin D für Sie

Im Herbst kommt es häufig zu einer Unterversorgung. So beugen Sie vor!

Sonnenvitamin. Bis zu 90 Prozent der Bevölkerung sind in den grauen Herbst- und Wintermonaten unzureichend mit Vitamin D versorgt. Die Ursache ist schnell gefunden: In der Zeit von Oktober bis April bekommen wir relativ wenig Sonne ab, das zehrt an den Vitamin-D-Vorräten. Dieser Herbst meint es gut mit uns: Viel Sonne und milde Temperaturen stehen am Programm. Nutzen Sie die sonnigen Tage um Ihre Speicher aufzutanken.

So beugen Sie Vitamin-D-Mangel vor 1/3
1. Ab in die Sonne!
Vitamin D ist das einzige Vitamin, das der Körper selbst herstellen kann. Dafür benötigt er allerdings Sonnenlicht. Drei mal 15 Minuten pro Woche reichen aus. Machen Sie auch in der kalten Jahreszeit Bewegung an der frischen Luft.

Wir brauchen Sonne!
"Normale" Vitamine wie Vitamin C oder Vitamin E werden ausschließlich über die Nahrung aufgenommen. Anders Vitamin D. Der Körper bildet es mit Hilfe von Sonnenlicht in der Haut selbst.

Auswirkungen
Ein Vitamin D-Mangel kann sich negativ auf das Herz-Kreislaufsystem auswirken und kann in der Folge zu Herzinfarkt, Schlaganfall oder Herzversagen führen. Außerdem hilft Vitamin D dem Körper dabei, das für die Knochen so wichtige Kalzium aufzunehmen. Andere Studien zeigen auch, dass ein Vitamin D-Mangel auch zu Diabetes, Rheuma und Multipler Sklerose führen kann.

Das sind die wichtigsten Vitamine: 1/13
VITAMIN A
Wichtig für: Stärkung der Sehkraft, gesunde Haut und Schleimhäute. Tagesbedarf: 0,8-1 mg. Was den Bedarf erhöht: Schwangerschaft. Beste Versorgung: Karotten, Spinat, roter Paprika, Leber.