Haut

Zucker macht alt

So karamelisiert Ihre Haut

Warum Zucker auch Falten verursacht und wie Sie gegenwirken können.

Zucker macht dick, wer den süßen Verzehr nicht unter Kontrolle hat, riskiert zusätzlich Diabetes zu entwickeln, nach Schokogelagen folgen üblicherweise Hautunreinheiten und jetzt trudelt die nächste Schreckensmeldung bei uns ein: Das weiße Gold macht auch schneller alt!

So verändert Sich Ihre Haut: 1/5
Ab 20: Die Haut zeigt Feuchtigkeitsmangel
Regelmäßig abschminken um der Haut genügend Sauerstoff zukommen zu lassen

Glykation ist der Ursprung von Falten – Die chemische Reaktion entsteht wenn Zucker auf Proteinen andockt. Die Glykation wirkt auf alle Proteine des Organismus!

Die Kollagenfasern sind die von der Glykation am stärksten betroffenen Eiweißstrukturen in der Lederhaut (direkt unter der Oberhaut). Zucker fixiert sich zwischen den Fasern, bildet starre Brücken – „karamellisiert“ sich quasi -  und die Haut verliert ihre natürliche Geschmeidigkeit.

Das müssen Sie über die Haut wissen: 1/7
Größtes Organ
Das größte und schwerste Organ des Menschen ist die Haut: Sie wiegt zwischen drei und fünf Kilogramm und ist etwa zwei Quadratmeter groß.

Umkehrung ist möglich
Deglykation heißt das Zauberwor, mit dem sich die Versteifung der Haut rückgängig machen lässt und steckt in Hautpflegeprodukten.

Diashow: Die 40 besten Lebensmittel ohne Kohlenhydrate

Avocado - In dieser Fotopräsentation finden Sie 40 Lebensmittel mit einem Kohlenhydratewert von unter 10 g pro 100 g. Unsere Ernährung besteht zu einem Großteil aus Kohlenhydraten. Sie bilden mit Fetten und Eiweiß die Hauptnährstoffe in unserer Ernährung und lassen den Blutzuckerspiegel unterschiedlich schnell ansteigen. So sickern Kohlenhydrate (KH) aus Gemüse und Hülsenfrüchten langsam ins Blut, während zuckerhaltige Getränke und Süßigkeiten schnell ins Blut schießen.

Brokkoli

Rettich

Hühnchen

Grüner Salat

Tofu

Sojabohnen

Joghurt (aber nur natürliches)

Spargel

Mandarine

Ingwer

Kürbis

Gurkerl

Topfen

Zwetschke

Paprika

Sauerkraut

Rote Rübe

Milch

Erdbeere

Preiselbeere

Zucchini

Leinsamen

Pfirsich

Gurke

Rotkraut

Nuss

Spinat

Mangold

Rosenkohl

Fisch

Himbeere

Karfiol

Johannisbeeren

Sellerie

Paradeiser

Grapefruit

Mandeln

Kokosnuss

Oliven

Sind Sie auf Facebook? Werden Sie Freund von Oe24-Gesundheit!