So bekämpfen Sie Hausstaub-Milben

Staubfrei

So bekämpfen Sie Hausstaub-Milben

Wie Sie Ihre Wohnung allergikerfreundlicher machen. Die besten Tipps:

Hausstaub-Allergiker haben es schwer, denn Hausstaub-Milben sind nicht einfach zu meiden. Man kann aber einiges tun, um sich das Leben zu erleichtern. Neben Schutzüberzügen für die Bettwäsche hilft es auch, seine Kleider nicht neben dem Bett auszuziehen. Wir verraten Ihnen die besten Tricks, gegen Hausstaub-Milben.

Die besten Tipps gegen Hausstaub 1/9
1. Raumtemperatur niedrig halten
Versuchen Sie die Raumtemperatur sowie die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer möglichst niedrig zu halten.

öideshow>

Milben-Paradies Bett
Milben fühlen sich am wohlsten, wenn die Umgebung schön warm und feucht ist, darum ist das Bett ein wahres Paradies für die winzigen Tierchen. Dort bekommen sie jede Menge Hautschuppen zu fressen ab. So ist es unvermeidlich, dass sich bis zu 1,5 Millionen Milben in unseren Betten sammeln können. (Lesen Sie auch: Wie oft wechseln Sie Ihre Bettwäsche?)

Um die Milbenanzahl auf ein Minimum zu reduzieren, sollte die Bettwäsche regelmäßig bei 60 Grad gewaschen werden. Außerdem sollte die Matratze nach sieben bis zehn Jahren ausgetauscht werden.

Nicht die Betten machen!
Kaum zu glauben, aber ein ordentlich gemachtes Bett erleichtert den Tieren das Überleben. Die über Nacht angesammelte Flüssigkeit durch das Schwitzen kann unter der zusammengelegten Bettdecke nicht entweichen und die hohe Luftfeuchtigkeit bleibt so erhalten - ein echtes Wohlfühlparadies für Milben. Nach dem Aufstehen sollten Sie die Decke zurückschlagen und das Bett durchlüften lassen.

Schwere Vorhänge und Polstermöbel sind ebenfalls ein guter Platz für Milben. Halten Sie das Schlafzimmer möglichst steril.

Das sind die häufigsten Allergien 1/8
Pollen
Allergie auf Blütenstaub. Gelangt der Pollen mit der Nasenschleimhuat des Allergikers in Berührung, wirken sie dort allergieauslösend. Je nach Pollenart wird die Allergie zu unterschiedlichen Jahreszeiten ausgelöst.
  • Baumpollen im Frühjahr
  • Gräserpollen im Sommer