Lungenerkrankungen

Das ist COPD:

COPD

Chronisch obstruktive Atemwegserkrankungen - ist ein Sammelbegriff für lang andauernde entzündliche Erkrankungen der Bronchien und der Lunge, die mit einer Verengung (Obstruktion) der Atemwege einhergehen.

Asthma bronchiale

Anfallsweise auftretende Atemnot. Kann sich zu 6-12 Stunden andauernden Asthmaanfällen entwickeln. Achtung: Asprin kann Asthmaanfälle auslösen.

Chronisch-obstruktive Bronchitis

Nach der Definition der WHO ist die chronisch-obstruktive Bronchitis eine Erkrankung, bei der es zu „Husten und Auswurf an den meisten Tagen während mindestens je drei Monaten in zwei aufeinanderfolgenden Jahren“ kommt. Schleimig-weißer Auswurf mit Verengung

Es kommt einer vermehrten Schleimproduktion. Der Schleim wird zähflüssiger - Die Flimmerhärchen, werden weniger und unbeweglicher und befördern den Schleim nicht mehr nach außen. Die Bronchien werden eingeengt und die  Lungenfunktion eingeschränkt.

Lungenemphysem

Bildet sich meist aus einer chronischen Bronchitis.  Aufgeblähtes Lungengewebe, das seine Elastizität verloren hat. Durch die Überblähung findet kein Gasaustausch mehr statt, sodass eine eingeschränkte Lungenfunktion entsteht.