Energydrinks erhöhen Herzleistung

Langzeit-Konsum

Energydrinks erhöhen Herzleistung

Der Konsum von Energydrinks, die Koffein und Taurin enthalten, erhöht die Kontraktilität des Herzens, und damit die Herzmuskel- und die Auswurfleistung. Das zeigt eine italienische Studie, die auf dem Kongress der Europäischen Kardiologengesellschaft in München präsentiert wurde.

Das Team der Universität Siena in Italien untersuchte 35 gesunde weibliche und männliche Probanden im Durchschnittsalter von 25 Jahren, die eine nach Körpergewicht standardisierte Menge eines Energydrinks tranken, vorher aber für zwölf Stunden keine Nahrungsmittel oder Getränke zu sich nehmen durften.

Nach einer Stunde wurden verschiedene Parameter für die Herzfunktion mittels modernstem Herzultraschall (Speckle-Trecking-Echokardiographie) gemessen. Der systolische Blutdruck stieg um 2,6, und der diastolische um sechs Prozent an. "Nimmt man die gemessenen Werte zusammen, so lässt sich eine verstärkte Kontraktion beider Herzkammern feststellen, und somit ein positiver Effekt auf die Herzmuskel-Leistung", so Matteo Cameli von der Universität Siena. "Das könnte sich mit dem inotropen, also Herzschlag-steigernden Effekt von Taurin erklären lassen, das die Kalzium-Ausschüttung beeinflusst", fügte er hinzu.

So tickt das Herz: 1/4
Das Herz Das Herz ist ein kräftiger Muskel - ohne Pause pumpt es Blut durch den Körper, bei einem Erwachsenen zwischen vier und sechs Liter in der Minute.
Das Herz Das Herz besteht aus verschiedenen Kammern: Durch die Vorkammern gelangt das Blut ins Herz, kommt dann durch das Öffnen der Klappen in die Hauptkammern und wird wieder hinausgepumpt. Den pumpenden Schlag des Herzens nennt man Puls. In der Minute schlägt das Herz etwa 70 mal.
Das Herz Das Blut strömt in zwei Kreisläufen. Im ersten wird das Blut vom Herz in die Lunge gepumpt, wo es Sauerstoff aufnimmt. Dann fließt es zum Herzen zurück. Von dort strömt es in den Körper und verteilt Sauerstoff und fließt wieder zum Herzen zurück.  Dann beginnt der Kreislauf von neuem.
Das Herz Adern, die das Blut vom Herzen wegführen, nennt man Arterien. Solche, die es zu ihm hinbringen, Venen.

"Aus den jetzt vorliegenden Ergebnissen können sich allerdings keine Empfehlungen ableiten lassen", so Eckart Fleck (Deutsches Herzzentrum Berlin), Pressesprecher der Deutschen Kardiologengesellschaft: "Wir sehen einmal grundsätzlich, dass diese Substanzen sofort verstoffwechselt werden können und bei Gesunden die Herzleistung erhöhen. Aber was bei einem Langzeit-Konsum passiert, welche Auswirkungen der Konsum solcher Drinks bei sportlicher Betätigung oder besonders bei Herzkranken hat, ist noch nicht untersucht."

Machen Sie den Blutdruck-Test: 1/16
Trinken Sie jeden Tag mehr als 2 Flaschen Bier oder 2 Viertel Wein?
  • A. Ja (2 Punkte)
  • B. Nein (0 Punkte)
Essen Sie viel Obst und Gemüse und wenig tierische Produkte?
  • A. Ja (0)
  • B. Manchmal (1)
  • C. Nein (3)
Haben Sie manchmal in Ruhephasen unerklärliches Herzklopfen?
  • A. Ja (6)
  • B. Manchmal (2)
  • C. Nein (0)

 
Haben Sie Übergewicht? Wenn ja, um wie viel wiegen Sie zu viel?
  • A. Nein (0 Punkte)
  • B. Zw. 3 und 10 kg (3)
  • C. Mehr als 10 kg (5)
Stehen Sie beruflich und/oder privat unter Daueranspannung?
  • A. Ja (4)
  • B. Manchmal (2)
  • C. Nein (0)
Bedrückt Sie insgeheim etwas, über das Sie nie sprechen?
  • A. Nein (0)
  • B. Ja (2)
Rauchen Sie? Wenn ja, wie viel rauchen Sie täglich?
  • A. Nein (0)
  • B. 5–10 Zigaretten (2)
  • C. Über 10 Zigaretten (5)
Leiden Sie oft unter Kopfschmerzen oder Ohrensausen?
  • A. Ja, öfters. (6)
  • B. Hin und wieder (2)
  • C. Nein (0)
Hat oder hatte ein Elternteil oder naher Verwandter Bluthochdruck?
  • A. Ja, mehrere (2)
  • B. Ein Elternteil (1)
  • C. Nein (0)

Haben Sie einen unruhigen Schlaf oder schlafen Sie schlecht?
  • A. Ja, sehr oft. (3)
  • B. Nur bei Stress (2)
  • C. Nein (0)
Männer: Haben Sie seit einiger Zeit Probleme mit der Erektion?
  • A. Ja (2)
  • B. Nein (0)
Sind Sie regelmäßig sportlich aktiv (1-mal pro Woche)?
  • A. Nein (4)
  • B. Nur im Urlaub (2)
  • C. Ja (0)
Gönnen Sie sich im Alltag kleine Ruhepausen? Schalten Sie mal ab?
  • A. Sehr selten (4)
  • B. Hin und wieder (2)
  • C. Ja, regelmäßig (0)
Machen Sie Yoga, Meditation oder eine Art von Entspannungstraining?
  • A. Ja, regelmäßig (0)
  • B. Nein, nie (3)
  • C. Ab und zu (1)
Indianer kennen keinen Schmerz – ignorieren Sie auch Schmerzen?
  • A. Oft (3)
  • B. Manchmal (1)
  • C. Nein (0)
Test-Auswertung
  • Bis 10 Punkte: Sie haben vermutlich keinen erhöhten Blutdruck. Vergessen Sie trotzdem nicht auf regelmäßige Kontrollen – der Wert kann im Alter steigen.
  • 11-20 Punkte: Diese Punkteanzahl und ein Blutdruck von mehr als 120/80 erhöhen Ihr Risiko für Hypertonie. Tipp: salzarme Kost und Gewichtsabnahme.
  • Mehr als 20 Punkte: Sie sollten schleunigst Ihren Lebensstil ändern. Ein ständig erhöhter Blutdruck belastet die Arterien. Entspannen Sie doch mal!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden