Slideshow

Diese Diäten sind gefährlich

Diese Diäten sind gefährlich

1. Apfelessig-Nulldiät belastet Herz

Man trinkt warmes Wasser mit Apfelessig und sonst nichts. Das ist eine Nulldiät: Man verliert schnell Gewicht, Essig wirkt abführend. Die Folge: Herz und Kreislauf sind extrem belastet.

 

2. Atkins-Diät: Jo-Jo-Effekt garantiert

Man darf keine Kohlenhydrate essen, dafür aber sonst quasi alles. Das bringt viel Fettüberschuss und damit einen hohen Cholesterinspiegel. Das erhöht auch die Gichtwahrscheinlichkeit, das Fett überlastet die Leber. Außerdem: Fast alle nehmen nach Ende der Diät wieder zu: mehr denn je.

3. Blutgruppen-Diät: Mangelerscheinungen

Die These des Naturheilkundlers Peter J. D'Adamo ist: Jede Blutgruppe hat ihre Lebensmittel. 0 isst Fleisch, A Vegetarisch, Milch gibt es für keinen. Aber: Es gibt dazu keine Studien. Die Folge: starke Mangelerscheinungen.

4. Saftdiät: Herzmuskel schwindet langsam

Man trinkt nur Obst- und Gemüsesäfte, feste Nahrungsmittel sind verboten. Folge: Die Kilos purzeln, der Körper leidet - zu wenig Kalorien und zu viel Fruchtzucker. Dieser ist in großen Mengen ein Risiko für Blutdruck und Leber. Proteinmangel lässt Muskelmasse schwinden - auch die des Herzens.

5. Hollywood-Diät erhöht die Sterblichkeitsrate

Kaum Kohlenhydrate dafür Krustentiere, Geflügel und exotische Früchte. Die Folge: hoher Eiweißanteil, der auf Niere und Leber geht. Und: Risiko für Jo-Jo-Effekt. Dieser ist nicht nur frustrierend, sondern erhöht die Gefahr von Gefäßerkrankungen. Damit steigt sogar das Todesrisiko durch Herzinfarkt.

6. Kohlsuppe führt zu Muskelschwund

Es gibt ausschließlich Suppe aus Kohl, Lauch und Zwiebeln - diese aber in rauen Mengen. Was fehlt: Eiweiß. Dieser Mangel führt zu Muskelabbau - und ekelhafter Ausdünstung.