Das ist die optimale Haarpflege im Sommer:

Das ist die optimale Haarpflege im Sommer:

Sonnenschutz für Haare

In der Mittagssonne sollte nicht nur die Haut vor Sonnenlicht geschützt werden – Ihr Haar können Sie via Sonnenhut schützen.

Richtiges Haarwerkzeug

Wenn Sie Ihr Haar zurückstecken möchten, verwenden Sie keine Spangen aus Metall. Sie hitzen sich in der Sonne auf und schädigen dann das Haar – Bevorzugen Sie Plastik- oder Holzspangen.

Nicht in der Sonne trocknen

Lassen Sie Ihre Haare niemals in der Mittagssonne trocknen, die UV-Strahlen können in Verbindung mit der Feuchtigkeit im Haar Wasserstoffperoxid bilden – das Haar bleicht aus, wird poröser und verliert an Glanz.

Haare nach Baden ausspülen

Nach Chlor- oder Salzwasser das Haar unbedingt gut mit Süßwasser ausspülen – Chlor und Salz setzen dem Haar zu.

Pflegeöle

Massieren Sie vor dem Waschen rückfettende Öle in die Haarspitzen ein – Haben Sie eher fettiges Haar, so sollten Sie einen Feuchtigkeitsspray verwenden.

Nur lauwarm waschen

Heißes Wasser kann die Haaroberfläche schädigen und löst in Verbindung mit Shampoo die natürliche Schutzschicht der Kopfhaut ab. Dadurch bilden sich Schuppen – die Kopfhaut juckt – die Schultern sind übersät mit den lästigen kleinen weißen Pünktchen.

Haare sanft ausdrücken

Rubbeln Sie Ihr Haar nach dem Waschen nicht mit einem Handtuch ab – drücken Sie es nur sanft aus. Das hält das Haar geschmeidg

Richtig Fönen

Der Fön sollte auf niedriger Stufe eingestellt werden und abgeschalten werden wenn das Haar noch ganz wenig feucht ist. Halten Sie ihn mindestens 15 Zentimeter entfernt.